Puddingkekse

image_pdfimage_printDru­cken



 

Mei­ne Toch­ter war vor dem Lock­down noch­mals die Oma und die Cou­si­ne ihres Freun­des besu­chen und dort gab es schon lecke­re Weih­nachts­kek­se. Unter ande­ren auch Pud­ding­kek­se — von die­sen war mei­ne Toch­ter der­ma­ßen begeis­tert, dass sie sich das Rezept geben ließ. Wir haben sie dann gemein­sam geba­cken und ich kann ihre Begeis­te­rung nach­voll­zie­hen. Es sind sehr schnell gemach­te, ein­fa­che Kek­se ohne gro­ßen Auf­wand und sind für Back­an­fän­ger ideal.


Zuta­ten:

90 g zim­mer­war­me Butter

40 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Essl Vanil­le­zu­cker (ich mache in selber)

Pri­se Salz

90 g glat­tes Mehl

1 Pkg Vanillepuddingpulver

Etwas Mai­ze­na (Mais­stär­ke)


Zube­rei­tung:

Die But­ter mit Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker und 1 Pri­se Salz ver­mi­schen und mit den Hän­den etwas durch­drü­cken. Das Mehl mit dem Vanil­le­pud­ding­pul­ver ver­mi­schen und mit dem But­ter-Staub­zu­cker­ge­misch ver­kne­ten, danach ca. 1 Stun­de den Teig im Kühl­schrank bedeckt ruhen las­sen. Aus dem Teig klei­ne, gleich­mä­ßi­ge Kugeln for­men und mit einer in Mai­ze­na getauch­ten Gabel flach drü­cken, so ergibt sich das Mus­ter. Auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech geben und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 14 Minu­ten backen.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.