Lieblingsgugelhupf mit Erdnussbutter

image_pdfimage_printDru­cken



 

Wur­de von mir schon ein­mal erwähnt, dass ich Erd­nüs­se lie­be? Und das in allen Varia­tio­nen. Da habe ich echt Sucht­po­ten­zi­al und dar­um zei­ge ich euch heu­te das Rezept von mei­nem Lieb­lings­gu­gel­hupf mit Erd­nuss­but­ter. Erd­nüs­se bestehen aus hoch­wer­ti­gen Eiweiß und Fett­säu­ren. Eben­falls ent­hal­ten unver­ar­bei­te­te Erd­nüs­se Vit­amin B1, Magne­si­um, Kali­um, Kup­fer, Zink und etwas Eisen. Der Gugel­hupf ist rela­tiv schnell zube­rei­tet und duf­tet herr­lich. Er wird mit Scho­ko­g­la­sur über­zo­gen und das High­light sind kara­mel­li­sier­te Nüs­se, die dar­über gestreut wer­den.


Zuta­ten:

4 Eier zim­mer­warm

230 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

180 g But­ter zim­mer­warm

Pri­se Salz

160 g cre­mi­ge Erd­nuss­but­ter

180 g gerie­be­ne Hasel­nüs­se

180 g glat­tes Mehl

100 g dunk­le Scho­ko­la­de

1 Pkg. Back­pul­ver

Pri­se Zimt

1/8 l Milch


Zube­rei­tung:

Die But­ter in einem Topf erwär­men damit sie flüs­sig wird. Sie soll­te bei der wei­te­ren Ver­wen­dung nur zim­mer­warm sein und die Scho­ko­la­de fein rei­ben. Die zim­mer­war­men Eier mit dem Staub­zu­cker, Pri­se Salz, flüs­si­ger But­ter und der Erd­nuss­but­ter kurz ver­rüh­ren. Das Mehl mit den Hasel­nüs­sen, Back­pul­ver, gerie­be­ner Scho­ko­la­de und dem Zimt ver­mi­schen und abwech­selnd mit der Milch unter die Eier­mas­se ein­rüh­ren. Nun den Teig in eine gefet­te­te Gugel­hupf­form fül­len und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 170° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 50 Minu­ten backen. Kurz über­küh­len las­sen, dann aus der Form stür­zen und aus­küh­len las­sen. Mit Scho­ko­g­la­sur über­zie­hen — ich habe noch kara­mel­li­sier­te Nüs­se und Scho­ko­stück­chen dar­über gestreut.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.