Gasteiner Krapferl

image_pdfimage_printDru­cken



 

Viel­leicht habt ihr auch so ein hand­ge­schrie­be­nes Koch­buch, wo Rezep­te von der Fami­lie nie­der­ge­schrie­ben wur­den. Ich habe mei­nes gera­de in der Hand, da hat­te ich auch noch eine leser­li­che Hand­schrift. Aber ich ver­mu­te dass die jün­ge­re Genera­ti­on so etwas nicht mehr besitzt, denn heut­zu­ta­ge ist alles im Inter­net zu fin­den. Scha­de, dadurch geht auch Wis­sen ver­lo­ren, dass von Genera­ti­on zu Genera­ti­on wei­ter­ge­ben wur­de. Mei­ne Toch­ter hat da etwas mehr Glück, denn von mir wird alles schrift­lich fest­ge­hal­ten und auch im Inter­net ver­öf­fent­licht und das unent­gelt­lich, sodass auch ande­re koch­be­geis­ter­te Men­schen es nut­zen kön­nen. Also heu­te gibt es ein Rezept von mei­nem hand­ge­schrie­be­nen Koch­buch und das sind Gas­tei­ner Krap­ferl — war­um sie so hei­ßen, das weis ich nicht. Aber sie sind köst­lich und für Kaf­fee­lieb­ha­ber ein abso­lu­tes Muss.


Zuta­ten für den Teig:

60 g zim­mer­war­me Butter

2 Eier

120 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

20 g Kakaopulver

30 g gerie­be­ne Walnüsse

2 Ess­löf­fel Rum

1/8 l star­ker, aus­ge­kühl­ter Kaffee

180 g Mehl universal

½ Pkg. Backpulver


Zube­rei­tung:

Die Eier tren­nen und das Eiweiß zu fes­ten Eischnee schla­gen. Die But­ter mit dem Staub­zu­cker sehr schau­mig auf­schla­gen und nach und nach die Eidot­ter unter­rüh­ren. Das Mehl mit dem Back­pul­ver, Kakao und den Nüs­sen ver­mi­schen und den Rum zu dem Kaf­fee zufü­gen. Nun das Mehl-Nuss­ge­misch abwech­selnd mit dem Kaf­fee unter den vor­ab geschla­ge­nen But­ter­ab­trieb ein­rüh­ren und zuletzt den Eischnee vor­sich­tig unter­he­ben. Alles auf ein klei­nes mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech strei­chen oder ein­fach mit Alu­fo­lie eine Trenn­wand bas­teln, dann kann auch das gro­ße Back­blech ver­wen­det wer­den. Bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 20 Minu­ten backen und danach aus­küh­len lassen.

Creme:

3 Eigelb

150 g Kristallzucker

2 Essl star­ker Kaffee

150 g zim­mer­war­me Butter

 

Wei­ters:

Koko­set­te

Scho­ko­g­la­sur


Zube­rei­tung:

Eigelb, Zucker und Kaf­fee in einen hit­ze­be­stän­di­gen Topf geben und über einen Koch­topf mit leicht köchel­ten Was­ser stel­len und sofort mit einem Hand­mi­xer auf­schla­gen, bis eine cre­mi­ge Mas­se ent­steht. Die Creme erkal­ten las­sen. Die But­ter sehr schau­mig auf­schla­gen und die erkal­te­te Creme unterrühren.

Nun von dem geba­cke­nen Teig mit einem run­den Keksaus­te­cher , die Krap­ferl­roh­lin­ge aus­ste­chen und die­se hal­bie­ren. Mit der Creme bestrei­chen und wie­der zusam­men­set­zen, den Rand eben­falls mit der Creme bestrei­chen und in Koko­set­te wäl­zen. Scho­ko­g­la­sur erwär­men und den Ober­teil der Krap­ferl damit glasieren.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.