Curryhühnchen-Nudelpfanne

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_1701 IMG_1704 IMG_1707 IMG_1708 IMG_1715 IMG_1716


 

Zuta­ten (4 Per­so­nen):

3 Hühn­chen­brust­fi­lets

1 Bund Jung­zwie­beln

1 gro­ße rote Papri­ka

300 ml Obers (Sah­ne)

2 Knob­lauch­ze­hen

1 Teel. Cur­ry (nor­mal)

1 Teel. Cur­ry (scharf)

Salz

Pfef­fer

2 Teel Papri­ka­pul­ver (edel­süß)

2 Essl. Toma­ten­mark

Thy­mi­an (nach Geschmack)

Oli­ven­öl

250 g Nudeln (nach Belie­ben)


 

Zube­rei­tung:

Die Hühn­chen­fi­lets in mund­ge­rech­te Stü­cke zer­tei­len, die Papri­ka in klei­ne Wür­fel schnei­den und den Jung­zwie­bel in Rin­ge schnei­den. In einer Pfan­ne Öl erhit­zen und das Fleisch rund­her­um ca. 3 Minu­ten anbra­ten, sal­zen und pfef­fern. Die Jung­zwie­bel und den Papri­ka dazu­ge­ben und ca. 5 Minu­ten mit­bra­ten und mit dem Obers auf­gie­ßen. Das Papri­ka­pul­ver, bei­de Cur­rys, den Thy­mi­an, das Toma­ten­mark und den klein­ge­schnit­te­nen Knob­lauch unter­rüh­ren und ca. 5 Minu­ten köcheln las­sen. Par­al­lel dazu die Nudeln biss­fest kochen und unter das Hühn­chen­cur­ry mischen, abschme­cken und ein paar Minu­ten durch­zie­hen las­sen.

Tipp: Falls die Sau­ce zu dick ein­kocht, mit etwas Was­ser oder Sup­pe ver­dün­nen.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.