Pfirsich im Strudelblatt

image_pdfimage_printDru­cken



 

Pfir­sich im Stru­del­blatt ist das Rezept, das ich heu­te vor­stel­le. Pfir­si­che lieb ich ohne Ende und die haben einen rela­ti­ven hohen Betaka­ro­tin-Gehalt, der wie­der­um für mei­ne Haut gut ist. Es ist auch wich­tig für den Seh­vor­gang und hat auch eine anti­oxi­da­ti­ve Wir­kung im Kör­per. Außer­dem ent­hal­ten sie auch viel Vit­amin C und Kali­um. Getrock­ne­te Pfir­si­che haben sogar einen höhe­ren Nähr­wert als fri­sche, aber es ist bes­ser, immer wel­che ohne Kon­ser­vie­rungs­stof­fe zu kau­fen. Das Ursprungs­land der Pfir­si­che ist Chi­na und die welt­größ­ten Pro­du­zen­ten sind der­zeit – Ita­li­en, USA, Grie­chen­land und Chi­na.


Zube­rei­tung für 4 Stück:

4 Pfir­si­che

2 Stk. Stru­del­blät­ter

100 ml Maril­len­li­kör (Apri­ko­sen­li­kör)

1 Ei

20 g zim­mer­war­me But­ter

20 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

120 g Top­fen 20% (Quark)

20 g Kris­tall­zu­cker

10 g Kar­tof­fel­stär­ke oder Mai­ze­na

Flüs­si­ge But­ter zum Bestrei­chen der Stru­del­blät­ter


Zube­rei­tung:

Die gerei­nig­ten Pfir­si­che kreuz­wei­se ein­schnei­den, im kochen­dem Was­ser kurz blan­chie­ren und im eis­kal­ten Was­ser abschre­cken. Die Haut abzie­hen, hal­bie­ren und ent­ker­nen, danach mit etwas Maril­len­li­kör über­gie­ßen und zuge­deckt ca. 3 Stun­den zie­hen las­sen. Für die Fül­lung das Ei tren­nen und den Eidot­ter mit der wei­chen But­ter und dem Staub­zu­cker schau­mig rüh­ren, den Top­fen dazu­ge­ben und kurz unter­rüh­ren. Das Eiweiß kurz anschla­gen und den Kris­tall­zu­cker nach und nach unter­rüh­ren, bis ein fes­ter Eischnee ent­steht. Nun das Stär­ke­mehl unter die Top­fen­mas­se ein­rüh­ren und den Eischnee vor­sich­tig unter­he­ben. Ein Stru­del­blatt auf­le­gen und mit der flüs­si­gen But­ter bestrei­chen, das zwei­te Stru­del­blatt dar­über­le­gen und noch­mals mit der But­ter bestrei­chen. In vier Tei­le schnei­den und die Top­fen­mas­se gleich­mä­ßig dar­auf ver­tei­len, nun die abge­tropf­ten Pfir­si­che dar­über­le­gen. Die Tei­gen­den zusam­men­fas­sen und über den Pfir­si­chen zusam­men­dre­hen, noch­mals mit flüs­si­ger But­ter bestrei­chen und auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech geben. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 15 Minu­ten backen, etwas über­küh­len las­sen und mit Staub­zu­cker bestreu­en.

 

 

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.