Schoko-Walnuss-Tarte

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_1061 - Kopie IMG_1062 - Kopie IMG_1064 - Kopie IMG_1066 - Kopie IMG_1068 - Kopie IMG_1069 - Kopie IMG_1072 - Kopie IMG_1074 - Kopie IMG_1075 IMG_1077 IMG_1079 IMG_1080 IMG_1082 IMG_1085 IMG_1087 IMG_1088


 

Zuta­ten (Tar­te­form, ca 28 cm Durch­mes­ser):

Teig:

20 dag glat­tes Mehl

8 dag Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

16 dag But­ter

Pri­se Salz

1 Ei

Belag:

16 dag Zart­bit­ter­scho­ko­la­de

16 dag But­ter

5 Eier

20 dag Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

10 dag gerie­be­ne Wal­nüs­se

Pri­se Salz

8 dag glat­tes Mehl

2 Essl. Kakao

 


 

Zube­rei­tung:

Alle Zuta­ten für den Teig mit­ein­an­der ver­kne­ten, in eine Frisch­hal­te­fo­lie ein­wi­ckeln und im Kühl­schrank ca. 45 Minu­ten ras­ten las­sen. Die Scho­ko­la­de in klei­ne Stü­cke zer­tei­len, über dem hei­ßen Was­ser­bad schmel­zen und vom Herd neh­men. Die in klei­ne Stü­cke geschnit­te­ne But­ter zur Scho­ko­la­de geben und unter­rüh­ren, bis sie sich voll­stän­dig auf­ge­löst hat. Die Eier tren­nen und das Eiklar mit einer Pri­se Salz zu einem stei­fen Eischnee schla­gen. Die Eidot­ter mit dem Staub­zu­cker sehr cre­mig auf­schla­gen und vor­sich­tig unter die erkal­te­te Scho­ko­mas­se rüh­ren, dann die Wal­nüs­se, Mehl und Kakao unter­rüh­ren. Zum Schluss den Eischnee locker unter­he­ben und den Back­ofen auf 180°Grad Ober-und Unter­hit­ze vor­hei­zen. Den Teig rund aus­rol­len, die Tar­te­form dar­über­le­gen und leicht andrü­cken, sodass sich ein Abdruck bil­det und die­sen mit einem Mes­ser oder Tei­g­rad aus­schnei­den. Die Tar­te­form fet­ten und den Teig­bo­den hin­ein­ge­ben und aus dem rest­li­chen Teig den Rand for­men. In die Tar­te­form geben und leicht andrü­cken, die Scho­ko­mas­se über den Teig ver­tei­len und ca. 50 Minu­ten backen. In der Form voll­stän­dig aus­küh­len las­sen und mit Staub­zu­cker bestreu­en.

 

Tipp: Ich könn­te mir vor­stel­len, dass die­ses Rezept genau­so in einer Tor­ten­form mit 26 cm Durch­mes­ser funk­tio­niert, dann muss man jedoch die Back­zeit etwas ver­län­gern.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.