Ischler Krapferl

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_0667IMG_0668IMG_0673IMG_0674IMG_0677 IMG_0685 IMG_0689 IMG_0690


 

Zuta­ten:

Teig:

12 dag glat­tes Mehl

12 dag But­ter

8 dag Staub­zu­cker

10 dag gerie­be­ne Hasel­nüs­se

1 Mes­ser­spit­ze Zimt

Maril­len­mar­me­la­de

Scho­ko­g­la­sur

Bun­te Zucker­streu­sel


 

Zube­rei­tung:

Das Mehl mit der But­ter ver­brö­seln, mit Staub­zu­cker, Hasel­nüs­se und Zimt zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Den Teig in eine Frisch­hal­te­fo­lie wickeln und eine hal­be Stun­de im Kühl­schrank ras­ten las­sen. Den Teig auf einer bemehl­ten Arbeits­flä­che dünn aus­rol­len und mit einem run­den Aus­te­cher die Kek­se aus­ste­chen. Auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech legen und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Heiß­luft ca. 13 Minu­ten backen und aus­küh­len las­sen. Die Hälf­te der Kek­se mit der Mar­me­la­de bestrei­chen und die rest­li­chen Kek­se dar­auf­set­zen. Mit Scho­ko­g­la­sur gla­sie­ren und in die Mit­te eini­ge Zucker­streu­sel streu­en.

Tipp: Die­sen Teig habe ich zwi­schen Frisch­hal­te­fo­lie gelegt und dünn aus­ge­rollt. Das Rezept der Scho­ko­g­la­sur fin­det ihr im Blog-Ein­trag der Nuss­rou­la­de, ein­fach in der Such­leis­te (das Feld mit der Lupe) Nuss­rou­la­de ein­ge­ben.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.