Rucola-Lachsroulade

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_0750 IMG_0754 IMG_0755 IMG_0756 IMG_0769 IMG_0771 IMG_0775


 

Zuta­ten:

Bis­kuit­teig:

125 g Rucola

125 g Creme fraiche

3 Eier

Mus­kat­nuss

Salz

Pfef­fer

60 g glat­tes Mehl

30 g Stär­ke­mehl (Mai­ze­na)

½ Pkg. Back­pul­ver (ich neh­me immer Weinsteinbackpulver)


 

Zube­rei­tung:

Den Ruco­la rei­ni­gen, trock­nen, eini­ge Blät­ter zum Gar­nie­ren weg­le­gen und pürie­ren. Den pürier­ten Ruco­la mit den Eidot­tern, Creme frai­che und den Gewür­zen ver­rüh­ren. Das Mehl mit Mai­ze­na und dem Back­pul­ver ver­mi­schen, unter die Ruco­la­mas­se rüh­ren und zum Schluss das steif­ge­schla­ge­ne Eiklar vor­sich­tig unter­he­ben. Den Teig auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech strei­chen und bei 180°Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 14 Minu­ten backen. Noch warm vom Back­pa­pier befrei­en, sofort wie­der ein­rol­len und aus­küh­len lassen.

Fül­le:

1 Becher Doppelrahmfrischkäse

1 Becher Kräuterrahmfrischkäse

2 Essl Creme fraiche

Dil­le (nach Geschmack)

gerie­be­ner Kren (nach Geschmack)

Salz

Pfef­fer

1 Teel Honig

1 Essl. Himbeeressig

1 Pkg. Räucherlachs


 

Zube­rei­tung:

Alle Zuta­ten mit­ein­an­der ver­rüh­ren, auf das auf­ge­roll­te Bis­kuit strei­chen und mit Lachs bele­gen. Zu einer Rou­la­de zusam­men­rol­len und eine gute Stun­de in den Kühl­schrank stellen.

Tipps:

1) Schmeckt auch sehr köst­lich auf einem mari­nier­ten Blattsalat.

2) Ich habe mei­nem Ruco­la in mei­ner Smoot­hie­ma­schi­ne püriert.

3) Anstel­le von Lachs kann man auch Schin­ken nehmen.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.