Weißkraut-Curry mit Hühnerfleisch

image_pdfimage_printDrucken



 

Diese Woche war wieder ein Weißkraut in unserer Biokiste und ich hatte Lust wieder etwas Neues auszuprobieren. Weißkraut kann vielfältig verwendet werden, ist sehr gesund, enthält sehr viel Vitamin C, also ideal in der Winterzeit. Heute zeige ich euch ein sehr schmackhaftes Weißkraut-Curry mit Hühnerfleisch.


Zutaten für 4 Personen:

1 kg Weißkraut (Weißkohl)

300 g Karotten

2 Knoblauchzehen

150 g Jungzwiebeln

1 roter Paprika

600 g Hühnerfilet

Salz

Pfeffer

Prise Zucker

1 Chilischote (ersatzweise Chiliflocken)

1 ½  Teel. rote Currypaste

1 cm von einer Ingwerwurzel

200 ml Kokosmilch

400 ml Suppe (ersatzweise Suppenpulver)

1/8 l Obers (Sahne)

Öl


Zubereitung:

Das Kraut in 1,5 cm dicke Streifen schneiden, also nicht zu fein und den Paprika ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Karotten schälen und je nachdem wie dick sie sind halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Jungzwiebel reinigen und in feine Ringe schneiden. Den Ingwer fein reiben und die Knoblauchzehen und Chilischote in kleine Stücke schneiden. Die Hühnerfilet in mundgerechte Streifen schneiden und in einer Pfanne mit erhitztem Öl rundherum scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, danach aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Nun das ganze Gemüse, sowie Ingwer, Knoblauch und Chili in die Pfanne geben, kurz unter ständigem Umrühren, anbraten. Die Currypaste zufügen und unterrühren, mit der Kokosmilch und der Suppe aufgießen und ca. 15 Minuten zugedeckt garen lassen. Die gebratenen Hühnerfiletstreifen dazugeben, mit dem Obers aufgießen, macht einen runden Geschmack, kann aber auch weggelassen werden. Nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker nachwürzen, falls nötig und genießen.

 

Beilage: Reis

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.