Topfentorte (Käse-Sahnetorte)

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_2420 IMG_2422 IMG_2427 IMG_2429 IMG_2431 IMG_2433 IMG_2435 IMG_2452 IMG_2457


 

Zuta­ten für eine Tor­ten­form mit 26 cm Durch­mes­ser:

Teig:

4 Eier

120 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

120 g Mehl (uni­ver­sal oder glat­tes)


 

Zube­rei­tung:

Die Eier tren­nen und das Eiklar zu fes­ten Schnee schla­gen, den Staub­zu­cker zügig unter­rüh­ren und danach die Eidot­ter kurz unter­rüh­ren. Das Mehl vor­sich­tig unter die Eischnee­mas­se heben und in die gefet­te­te und bemehl­te Tor­ten­form ein­fül­len. In dem vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180°Grad, Ober-und Unter­hit­ze geben und ca. 25 Minu­ten backen. Die Tor­te aus­küh­len las­sen.

Creme:

½ l Milch

1 Pkg. Vanil­le­pud­ding­pul­ver

3 Essl. Kris­tall­zu­cker

500 g Top­fen 20% (Quark)

100 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

6 Blatt Gel­an­ti­ne

¼ l Schlag­obers (Sah­ne 250 g)

1 Essl. Rum

Saft einer hal­ben Zitro­ne

Wei­ters:

Maril­len­mar­me­la­de (Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re)

1 gro­ße Dose mit Pfir­si­che


 

Zube­rei­tung:

Aus der Milch, den Pud­ding­pul­ver und den Kris­tall­zu­cker einen Pud­ding zube­rei­ten und aus­küh­len las­sen. Die Gel­an­ti­ne im kal­ten Was­ser ein­wei­chen und das Schlag­obers steif schla­gen. Den Top­fen mit den Staub­zu­cker, Rum, Zitro­nen­saft ver­mi­xen und danach den aus­ge­kühl­ten Pud­ding unter­rüh­ren. Die ein­ge­weich­te Gel­an­ti­ne in einem Topf erhit­zen bis sie flüs­sig ist und mit 1/3 des geschla­ge­nen Obers rasch unter die Top­fen-Pud­ding­mas­se rüh­ren, das rest­li­che Schlag­obers unter­he­ben.

End­fer­ti­gung:

Die Tor­te in der Mit­te aus­ein­an­der schnei­den und den Tor­ten­bo­den mit der Maril­len­mar­me­la­de bestrei­chen. Etwas Top­fen­creme dar­über­strei­chen, mit den abge­tropf­ten Pfir­si­chen bele­gen und mit der rest­li­chen Creme abde­cken. Zum Abschluss den Tor­ten­de­ckel dar­über­le­gen und im Kühl­schrank ca. 3 Stun­den kühl stel­len. Even­tu­ell mit Staub­zu­cker bestreu­en.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.