Topfenstrudel aus Germteig

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_4570


IMG_4535 IMG_4543 IMG_4544 IMG_4547 IMG_4550 IMG_4552 IMG_4561 IMG_4575


 

Bei einem mei­ner letz­ten Ein­käu­fe hat­te ich fri­sche Germ (Hefe) für ein Brot erstan­den, aber dann fehl­te mir doch die Lust zum Backen. Ein paar Tage spä­ter lag sie noch immer unbe­rührt in mei­nen Kühl­schrank, unser Brot­vor­rat wur­de auch schon auf­ge­stockt, Top­fen (Quark) war vor­rä­tig, so wur­de ein köst­li­cher Top­fen­stru­del aus Germ­teig (Hefe­teig) gemacht, der wun­der­bar zu einem Häferl Kaf­fee passt.


 

Zuta­ten für den Germ­teig (Hefe­teig):

Vor­teig oder Dampfl:

20 g fri­sche Germ (Hefe)

1 Teel. Kris­tall­zu­cker

3 Essl. lau­war­me Milch

30 g glat­tes Mehl

30 g glat­tes Mehl zum Bestreu­en


 

Zube­rei­tung:

Die zer­brö­sel­te Germ, mit dem Zucker und der Milch glatt ver­rüh­ren, 30 g glat­tes Mehl unter­rüh­ren und mit dem rest­li­chen Mehl bestreu­en. Zuge­deckt an einem war­men Ort ca. 20 Minu­ten gehen las­sen, bis sich die Teig­mas­se ver­dop­pelt hat.


 

Für die wei­te­re Teig­füh­rung:

250 ml lau­war­me Milch

60 g flüs­si­ge But­ter

Pri­se Salz

2 Eidot­ter (Eigelb)

40 g Kris­tall­zu­cker

430 g glat­tes Mehl


 

Zube­rei­tung:

Das Mehl mit einer Pri­se Salz und dem Kris­tall­zu­cker in einer gro­ßen Rühr­schüs­sel ver­mi­schen, danach die Dot­ter, Milch, flüs­si­ge But­ter und den Vor­teig mit einem Knet­ha­cken zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Zuge­deckt an einen war­men Ort ca. eine Stun­de gehen las­sen, bis sich das Volu­men ver­dop­pelt hat.


 

Fül­lung:

50 g zim­mer­war­me But­ter

1 Eidot­ter (Eigelb)

50 g Kris­tall­zu­cker

400 g Top­fen 40 % (Quark)

80 g Sauer­rahm

30 g Rosi­nen

1 Essl. Rum


 

Zube­rei­tung:

Die Rosi­nen mit dem Rum ver­mi­schen und durch­zie­hen las­sen. Für die Fül­lung die But­ter, Zucker und Eidot­ter sehr schau­mig rüh­ren, den Top­fen und den Sauer­rahm nach und nach unter­rüh­ren, zuletzt die Rosi­nen unter­he­ben.


 

Zuta­ten für die End­fer­ti­gung:

50 g flüs­si­ge But­ter


 

Zube­rei­tung:

Den Teig noch­mals durch­kne­ten und auf einer bemehl­ten Arbeits­flä­che zu einem Recht­eck ca. 40 cm x 45 cm aus­rol­len und mit der hal­ben Men­ge der flüs­si­gen But­ter bestrei­chen. Die Top­fen­fül­le über die Teig­flä­che ver­tei­len, dabei aber über­all einen Rand von 5 cm frei las­sen. Die Sei­ten­rän­der ein­schla­gen, eng auf­rol­len und in eine gefet­te­te Auf­lauf­form 32 cm x 20 cm legen. Im vor­ge­heiz­tem Back­ofen bei 175° Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 50 Minu­ten backen. In der Auf­lauf­form voll­stän­dig aus­küh­len las­sen und mit Staub­zu­cker (Puder­zu­cker) bestreu­en.

 

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.