Topfennnockerl

image_pdfimage_printDru­cken



Wir haben bei einer Fei­er Top­fen­no­ckerl geges­sen — die waren so rich­tig gut. So gut, dass ich sie auf Wunsch mei­nes Man­nes sofort nach­mach­te. Dazu Erd­bee­er­sauce, habe noch Erd­bee­ren von der letz­ten Ern­te im Som­mer in der Tief­kühl­tru­he, war schmack­of­atz und sehr schnell gemacht.

 

Zuta­ten für 4 Per­so­nen:

250 g Top­fen mager (Quark)

250 g Sauer­rahm (Sau­re Sah­ne)

250 ml Obers (Sah­ne)

140 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

4 Blatt Gel­an­ti­ne

Saft von einer Zitro­ne

2 Essl. Rum


Zube­rei­tung:

Die Gel­an­ti­ne im kal­ten Was­ser ein­wei­chen und den Obers steif schla­gen. Top­fen, Sauer­rahm, Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker und den Zitro­nen­saft mit­ein­an­der ver­rüh­ren. Die Gel­an­ti­ne fest aus­drü­cken und mit dem Rum in einem Topf erhit­zen bis sie flüs­sig ist und danach mit der Hälf­te des geschla­ge­nem Obers sehr zügig unter­rüh­ren. Das rest­li­che Obers unter­he­ben und die Mas­se so lan­ge küh­len bis sie fest ist, ca. 10 Stun­den. Zum Ser­vie­ren ein­fach Nocken aus­ste­chen.

 

Tipp: Dazu pas­sen Erd­beer-, Him­beer-. oder ande­re Frucht­saucen.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

2 Gedanken zu „Topfennnockerl

  1. Lie­be Irmi,
    die Nockerl heu­te getes­tet==> sehr sehr gut. Vie­len Dank für die Anre­gung. Bei der nächs­ten Ein­la­dung steht schon mal die Nach­spei­se fest. .-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.