Topfenmürbteigschnitten

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_1596 IMG_1599 IMG_1601 IMG_1606 IMG_1608 IMG_1609 IMG_1613 IMG_1615 IMG_1617 IMG_1621 IMG_1626 IMG_1632

 


 

Zuta­ten:

Mürb­teig­bo­den:

30 dag glat­tes Mehl

20 dag But­ter

10 dag Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

10 dag gerie­be­ne Nüs­se

1 Dot­ter

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

 

Zum Bestrei­chen:

Ribi­sel­mar­me­la­de (Johan­nis­bee­re)

Top­fen­creme:

75 dag Top­fen 20% (Quark)

5 Eier

16 dag Fein­kris­tall­zu­cker

3 Essl. Rum

Saft von einer Zitro­ne

Bis­kuit­auf­la­ge:

4 Eier

8 dag Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

8 dag Mehl


 

Zube­rei­tung:

Für den Mürb­teig­bo­den aus den ange­ge­be­nen Zuta­ten einen Teig zube­rei­ten und ca. 3 mm hoch auf ein gefet­te­tes und bemehl­tes Back­blech aus­rol­len, oder so wie ich, mit den Fin­gern breit­drü­cken und im vor­ge­heiz­tem Back­ofen bei 200°Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 15 Minu­ten vor­ba­cken. Danach mit der Mar­me­la­de bestrei­chen. Für die Top­fen­creme, die Eier tei­len und das Eiklar mit dem Fein­kris­tall­zu­cker sehr steif auf­schla­gen. Den Top­fen mit dem Rum, den Dot­tern und dem Zitro­nen­saft cre­mig ver­rüh­ren und den Eischnee vor­sich­tig unter­he­ben und auf den Mürb­teig ver­tei­len. Zum Schluss wird die Bis­kuit­mas­se her­ge­stellt, dafür die Eier tei­len, das Eiklar zu stei­fen Schnee schla­gen und den Staub­zu­cker unter­rüh­ren. Danach die Eidot­ter zügig dar­un­ter rüh­ren und das Mehl vor­sich­tig unter­he­ben. Die Bis­kuit­mas­se wird nun über die Top­fen­mas­se gestri­chen und das Gan­ze wird im Back­ofen bei 180°Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 40 Minu­ten geba­cken. Nach dem Aus­küh­len mit Staub­zu­cker bestreu­en.

Tipp: Ich habe bei mei­nem Kuchen eine ver­stell­ba­re Back­wand auf­ge­stellt.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.