Süßkartoffelkuchen

 

IMG_4373


IMG_4373 IMG_4342 IMG_4346 IMG_4347 IMG_4350 IMG_4351 IMG_4353 IMG_4354 IMG_4356 IMG_4358 IMG_4360 IMG_4367

Bei  meiner letzten Lieferung der Biokiste waren  versehentlich Süßkartoffeln dabei, die von mir ausgeschlossen wurden. Ausgeschlossen heißt, wenn ein bestimmest Obst oder Gemüse den Geschmack  der Bezieher nicht  entspricht, so kann es bekannt gegeben werden und wird durch ein anderes Produkt ersetzt. Also da lagen sie nun in meiner Kiste und keiner von uns mochte sie wirklich, weggeben wollte ich sie auch nicht, was nun? In Beilagen, Suppen und in Hauptgerichten habe ich sie meinen Mitesser schon präsentiert, die Reaktion war immer negativ und mir hat es auch nicht wirklich gemundet, da kam mir die Idee, eine Süßkartoffel hat einen süßlichen Geschmack, also einen Kuchen daraus zu machen. Diese Idee war toll, denn dieser Kuchen hat uns sehr geschmeckt und falls sie wieder unabsichtlich in unserer Kiste landen, wird das folgende Rezept garantiert wieder gemacht.

 

Zutaten für ein Süßkartoffelbrot (Kastenform mit einem Füllvolumen von ca.1,2 l):

500g Süßkartoffeln

150 g brauner Zucker

50 g gehackte Haselnüsse

80 g Butter

100 g Ahornsirup

1 Pkg. Vanillezucker

Prise Salz

1 großes Ei

100 g Schokotröpfchen

80 ml Milch

1 Teel. Zimt

150 g feines Dinkelmehl

150 g glattes Mehl

1 Pkg. Backpulver


 

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln schälen, in gleichmäßige Stücke schneiden, weichkochen. Während der Kochzeit der Süßkartoffeln die gehackten Haselnüsse ohne Fett in einer heißen Pfanne anrösten und überkühlen lassen.  Die Kartoffeln abgießen und im Backofen bei 100° Grad etwas ausdampfen lassen, damit sie etwas Feuchtigkeit  verlieren und trockener werden, danach mit einem Stampfer zerstampfen. Butter, Zucker, Ahornsirup, Ei, Prise Salz, Vanillezucker und den Zimt miteinander verrühren, die zerstampften Süßkartoffeln, Haselnüsse, Schokotröpfchen, Mehl vermischt mit Backpulver und  Milch zu einem Teig verrühren. Die Kastenform einfetten, bemehlen, den Teig einfüllen und bei 180° Grad Ober-und Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Kurz überkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.