Stachelbeer-Traubensaftmarmelade

image_pdfimage_printDru­cken



 

Vor 4 Jah­ren haben wir im Gar­ten einen Sta­chel­beer­strauch gepflanzt, die Früch­te der letz­ten Jah­re wur­den von uns immer gepflückt und an Ort und Stel­le ver­zehrt. Aber heu­er haben wir schon so vie­le Früch­te, das damit etwas Nahr­haf­tes gemacht wer­den kann. Ich habe mich für eine Sta­chel­beer-Trau­ben­saft­mar­me­la­de ent­schie­den und auch gemacht. Sie schmeckt sehr köst­lich, ist ein­fach zu bewerk­stel­li­gen und die­ses Rezept wird nächs­tes Jahr wie­der gemacht.


Zuta­ten:

500 g rote Sta­chel­bee­ren

500 g roter Trau­ben­saft

500 g Gelier­zu­cker 3:1


Zube­rei­tung:

Sta­chel­bee­ren rei­ni­gen und mit dem Trau­ben­saft fein pürie­ren. Man nimmt dafür einen Stab­mi­xer oder so wie bei mir eine Smo­thie­ma­schi­ne. Die pürier­ten Früch­te in einem Topf geben, den Gelier­zu­cker dazu und unter stän­di­gem Rüh­ren erhit­zen. Ca. 5 Minu­ten spru­delnd kochen, dann eine Gelier­pro­be machen und danach in gerei­nig­te Glä­ser abfül­len. Den Deckel dar­auf schrau­ben und auf den Kopf stel­len, so hält sich die Mar­me­la­de am längs­ten.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.