Spekulatius-Käsekuchen mit Karamellsauce

image_pdfimage_printDru­cken



Ich bin ein gro­ßer Fan von Käse­ku­chen oder coo­ler hört sich Chees­e­ca­ke an. Aber blei­ben wir bei Käse­ku­chen und da wir gera­de Weih­nachts­zeit haben, gibt es auch die  köst­li­chen Spe­ku­la­ti­us­kek­se zu kau­fen, war­um nicht bei­des ver­bin­den? Gedacht, getan und das Gan­ze noch mit einer Kara­mell­sauce, das ist der abso­lu­te Hoch­ge­nuss, wäre auch eine Idee für ein Weih­nachts­dessert. Heu­te gibt es das Rezept von Spe­ku­la­ti­us-Käse­ku­chen mit Kara­mell­sauce.


Zuta­ten für eine Spring­form mit 26 cm Durch­mes­ser:

250 g Spe­ku­la­ti­us­kek­se

80 g But­ter

3 Eier

120 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

Saft von einer hal­ben Zitro­ne

Abrieb von einer hal­ben Zitro­ne, emp­feh­lens­wert wäre Bio

Pri­se Salz

250 g Top­fen 20% (Quark)

500  g Frisch­kä­se natur


Zube­rei­tung:

Die Kek­se in einen Tief­kühl­beu­tel geben, gut ver­schlie­ßen und mit einem Nudel­holz dar­auf schla­gen, bis Brö­seln ent­ste­hen. Die But­ter schmel­zen und mit den Keks­brö­seln ver­men­gen, in eine mit Back­pa­pier aus­ge­leg­te Tor­ten­form fül­len, gleich­mä­ßig ver­tei­len und etwas fest­drü­cken. Danach im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 170° Grad, Ober- und Unter­hit­ze, ca. 10 Minu­ten Blind­ba­cken. Beim Blind­ba­cken wird über das Keks-But­ter­ge­misch noch­mals ein Back­pa­pier gege­ben und die­ses wird beschwert – in mei­nem Fall mit unge­koch­te Lin­sen. Nach der vor­ge­ge­be­nen Back­zeit den Keks­bo­den aus dem Back­ofen geben und kurz über­küh­len las­sen, natür­lich das Back­pa­pier mit den Lin­sen ent­fer­nen — die­se kön­nen für das nächs­te Blind­ba­cken wie­der ver­wen­det wer­den. Für die Käse­mas­se die gan­zen Eier mit dem Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker, Pri­se Salz, Zitro­nen­ab­rieb und Zitro­nen­saft sehr schau­mig auf­schla­gen. Zum Abschluss den Frisch­kä­se und den Top­fen zügig unter­he­ben. Die­se Mas­se nun gleich­mä­ßig über den vor­ge­ba­cke­nen Tor­ten­bo­den ver­tei­len und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 170° Grad Ober- und Unter­hit­ze, ca. 40 Minu­ten backen. Ein Zei­chen das der Käse­ku­chen fer­tig geba­cken ist, wenn auf der Ober­flä­che Ris­se ent­ste­hen. Den Kuchen lau­warm mit Kara­mell­sauce ser­vie­ren.


Zuta­ten der Kara­mell­sauce:

250 ml Obers (Sah­ne)

150 g brau­ner Zucker


Zube­rei­tung:

Obers mit dem brau­nen Zucker in einem höhe­ren Topf auf­ko­chen. Ca. 9 Minu­ten unter stän­di­gem Rüh­ren köcheln las­sen. Warm zum Käse­ku­chen ser­vie­ren, schmeckt auch kalt als Auf­strich köst­lich.

 

 

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.