Schweinemedaillons mit Eierschwammerlsauce

image_pdfimage_printDrucken



Ein guter Bekannter von uns geht regelmäßig Pilze suchen und hat auch in den letzten Wochen sehr viele gefunden. So viele, dass er schon nicht mehr weis, wohin damit, da haben wir uns natürlich angeboten, uns welche abzugeben. Also läutete am Samstagabend unsere Haustürglocke und da stand er, mit einem großen Korb voller Eierschwammerl (Pfifferlinge). Wir waren ganz hin und weg, also begeistert und machten sofort eine Säuberungsaktion, die sehr viel Zeit in Anspruch nahm. Am Sonntag wurden sie dann verkocht, daher zeige ich euch das Rezept von Schweinsmedaillons mit Eierschwammerlsauce. Es hat wahnsinnig gut geschmeckt, dass sich unsere Bäuche heute noch voll anfühlen.


Zutaten für 4 Personen oder für 3 gefräßige:

1 großer Schweinslungenbraten

Speck oder Rohschinken zum Umwickeln

500 g geputzte Eierschwammerl (Pfifferlinge)

1 Zwiebel

250 ml Obers (Sahne)

250 ml Suppe, ersatzweise Suppenpulver

1 großer Esslöffel glattes Mehl

Petersilie nach Geschmack

Salz, in meinen Fall war es Kräutersalz

Pfeffer

Öl


Zubereitung:

Den Schweinslungenbraten in Medaillons schneiden und mit Speck oder Rohschinken umwickeln. Ich würze das Fleisch nicht, weil Speck seinen Geschmack abgibt. In einer Pfanne mit erhitztem Öl rundherum anbraten, herausnehmen, warmhalten und im Bratenrückstand die Eierschwammerl kräftig anbraten. Ungefähr in der Hälfte der Bratzeit der Pilze, die feingeschnittene Zwiebel dazugeben und ebenfalls mitbraten. Mit einem gehäuften Esslöffel Mehl stauben, kurz  mitrösten und mit der Suppe aufgießen, kurz aufkochen lassen, danach das Obers dazugeben. Nochmals leicht köcheln lassen, würzen und Petersilie nach Geschmack dazugeben. Das Fleisch in die Sauce geben und etwas durchziehen lassen und servieren.

 

Beilage: Kroketten, Reis, Nudeln, Semmelknödeln , Salate

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.