Schwedische Apfeltorte

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_1110 IMG_1113 IMG_1116 IMG_1119 IMG_1120 IMG_1121 IMG_1122 IMG_1124 IMG_1125 - Kopie IMG_1126 - Kopie IMG_1127 - Kopie IMG_1133 IMG_1134

 


 

Zuta­ten (Tor­ten­form-Durch­mes­ser 26 cm):

Bis­kuit:

3 Eier

60 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

Pri­se Salz

50 g Kris­tall­zu­cker

80 g glat­tes Mehl

1 gestr. Teel. Back­pul­ver

Fül­le:

1 kg säu­er­li­che Äpfel

1 Pkg. Pud­ding­pul­ver

150 g But­ter

130 g Kris­tall­zu­cker

Ver­zie­rung:

¼ l Obers (Sah­ne)

1 Pkg Sah­nesteif

Staub­zu­cker (Puder­zu­cker) nach Geschmack

1 Essl. Scho­ko­ras­peln

 


 

Zube­rei­tung:

Eine Spring­form am Boden mit Back­pa­pier aus­le­gen und den Back­ofen auf 200°Grad, Ober-und Unter­hit­ze, vor­hei­zen. Für das Bis­kuit die Eier tren­nen und die Eidot­ter mit 3 Ess­löf­fel lau­war­men Was­ser, Staub­zu­cker und Vanil­le­zu­cker schau­mig schla­gen. Das Eiklar mit einer Pri­se Salz auf­schla­gen, den Kris­tall­zu­cker ein­rie­seln las­sen und zu einem stei­fen Schnee schla­gen, bis sich der Zucker auf­ge­löst hat. Den Eischnee zur Eigelb­mas­se geben, das Mehl mit den Back­pul­ver dar­über sie­ben und vor­sich­tig unter­he­ben. In die Tor­ten­form fül­len und ca. 25 Minu­ten backen und aus­küh­len las­sen.

Die Äpfel schä­len, ent­ker­nen, grob ras­peln und mit dem Kris­tall­zu­cker ver­mi­schen. Das Pud­ding­pul­ver mit 1/8 l Was­ser in einem Topf ver­rüh­ren und die in Stü­cke geschnit­te­ne But­ter dazu­ge­ben und erhit­zen. Bevor der Pud­ding beginnt anzu­zie­hen, die Apfel­ras­peln hin­zu­fü­gen und unter stän­di­gem Rüh­ren auf­ko­chen und ca. 2 Minu­ten köcheln las­sen. 10 Minu­ten aus­küh­len las­sen und über das aus­ge­kühl­te Bis­kuit strei­chen, danach ca. 2 Stun­den kalt stel­len. Zum Schluss das Obers mit Sah­nesteif und Staub­zu­cker steif schla­gen, über die Apfel­mas­se strei­chen und mit Scho­ko­ras­peln ver­zie­ren.

Tipp: Wich­tig ist bei der Apfel­fül­le das stän­di­ge Umrüh­ren, weil sich die Mas­se sonst am Topf­bo­den anle­gen wür­de. Das Bis­kuit wie­der in die Tor­ten­form geben und den Tor­ten­ring anle­gen. Außer­dem habe ich zur Tor­ten­de­ko auch ein biss­chen Flower-Power­ge­würz von Son­nen­tor dazu­ge­ge­ben, es schmeckt gut und sieht toll aus.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.