Schwarzwurzelsuppe

image_pdfimage_printDrucken



Ich bin ein großer Fan von Schwarzwurzeln, sie macht es einen aber nicht so leicht, das man in ihren Genuss kommt. Wir bekommen sie immer mit unserer Biokiste geliefert, sie muss grob vom Erdreich gereinigt werden und dann geht es an das Schälen. Am besten mit Gummihandschuhe und einem Sparschäler, denn aber niemals mit dem milchigem Saft der Schwarzwurzel in Berührung bringen, wie übrigens alle anderen Gegenstände auch, sonst hat er braune, klebrige Flecken. Nach dem Schälen die Schwarzwurzel sofort in ein Essig- oder Zitronenwasser legen, damit sie keine braunen Flecken bekommt. Übrigens heute gibt es das Rezept einer Schwarzwurzelsuppe, wirklich sehr, sehr köstlich.

Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 800 g Schwarzwurzeln
1 große Kartoffel
Salz
Pfeffer
500 ml Suppe, ersatzweise Suppenpulver
1/8 l Obers (Sahne)
Öl


Zubereitung:

Den Zwiebel würfelig schneiden und in erhitztem Öl goldgelb anbraten, kurz vor Ende der Bratzeit der Zwiebel, den feingeschnittenen Knoblauch zufügen und nur kurz mitrösten, damit er nicht bitter wird. Mit Suppe aufgießen, die geschälte, zerkleinerte Schwarzwurzel und ebenfalls die geschälte und in kleine Stücke geschnittene Kartoffel dazugeben. Alles weichkochen, pürieren, wieder auf den Herd stellen, das flüssige Obers unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Beilage: geröstete Semmelwürfel

Tipp: Bitte die Einführung lesen, wichtig! Die Flüssigkeit kann variieren, ich nehme immer so viel, das später eine sämige Suppe entsteht, falls sie zu dick wird kann immer Flüssigkeit nachgegeben werden.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.