Schokokipferl

image_pdfimage_printDru­cken

img_7244


img_7172 img_7174 img_7180 img_7183 img_7184 img_7186 img_7191 img_7198 img_7224 img_7245


Letz­te Woche hat­te ich Urlaub — ide­al zum Kek­se backen, aber es muss­ten neue Rezep­te her, denn ich brauch­te wie­der Nach­schub für mei­nen Blog. Gesagt, getan! Ich schau­te mir diver­se Rezep­te an, wobei mir die Scho­ko­rin­gerl ins Auge sta­chen. Zuta­ten wur­den ein­ge­kauft, der Teig wur­de her­ge­stellt, soweit alles in Ord­nung. So, der nächs­te Schritt war nun, den Teig in einen Spritz­sack zu fül­len und Rin­gerl auf ein Back­blech zu sprit­zen, ganz ein­fach. So war es dann aber nicht, trotz größ­ter Kraft­an­wen­dung konn­te ich kein ein­zi­ges Rin­gerl durch den Spritz­sack pres­sen — kei­ne Chan­ce. Nun war guter Rat teu­er, den Teig in den Kübel schmei­ßen, gejuckt hät­te es mich, aber ich habe Geld inves­tiert und weg­schmei­ßen war die letz­te Opti­on. Ich pack­te den Teig wie­der aus den Spritz­sack und medi­tier­te über das wei­te­re Vor­ge­hen, pro­bier­te in aus­zu­wal­ken, funk­tio­nier­te jedoch auch nicht. Zum Schluss lie­ßen sich nur mehr Kip­ferl for­men. Nach den Vanil­le­kip­ferl, die ich vor­ab schon gemacht hat­te, habe ich mir geschwo­ren, ganz lan­ge kei­ne mehr zu for­men, denn dazu braucht man Geduld. Okay, muss sowie­so an mei­ner Geduld üben und das Kip­ferl for­men ging wie­der von vor­ne los. Aufs Ergeb­nis war ich sehr gespannt. Also, es hat sich gelohnt, aus den Scho­ko­rin­gerl wur­den Scho­ko­kip­ferl, nach dem Backen waren sie ziem­lich fest, aber sie haben sich erwei­chen las­sen und schme­cken geni­al, zart, scho­ko­la­dig.


Zuta­ten für Scho­ko­la­de­kip­ferl:

120 g zim­mer­war­me But­ter

120 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

2 zim­mer­war­me Eier

Pri­se Salz

2 Essl. Rum

250 g Scho­ko­la­de

1 Pkg Scho­ko­pud­ding­pul­ver

250 g Mehl uni­ver­sal


Zuta­ten:

But­ter, Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker, Rum und Eier sehr schau­mig rüh­ren. Scho­ko­la­de schmel­zen und unter die Mas­se rüh­ren, danach das mit Pud­ding­pul­ver ver­misch­te Mehl unter­rüh­ren. Wei­ter­rüh­ren bis der Teig fest ist, Kip­ferl for­men und auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech geben. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober-und Unter­hit­ze, ca. 10 Minu­ten backen. Nach­dem die Kip­ferl aus­ge­kühlt sind, die Enden in Scho­ko­g­la­sur tau­chen.

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.