Ruck-Zuck-Apfelkuchen

image_pdfimage_printDru­cken

img_6690


img_6661 img_6666 img_6668 img_6671 img_6675 img_6691


Der­zeit lässt unser Apfel­baum sei­ne Früch­te zahl­reich auf den Boden pur­zeln, also wird flei­ßig damit gekocht, geba­cken oder an Bedürf­ti­ge ver­schenkt. Die­ses Mal habe ich mir ein sehr schnell gemach­tes Rezept aus­ge­sucht, da mein Zeit­rah­men sehr knapp war. Es ist ein wun­der­ba­rer saf­ti­ger Apfel­ku­chen, mit etwas Staub­zu­cker bestreut, ein­fach köst­lich zu einer Tas­se Kaf­fee.

 

 

Zuta­ten:

250 g zim­mer­war­me But­ter

250 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

5 Eier zim­mer­warm

350 g Mehl uni­ver­sal

1 Pkg. Back­pul­ver

1 kg Äpfel

 

Zube­rei­tung:

Die Äpfel schä­len, vier­teln, das Kern­ge­häu­se ent­fer­nen und in fei­ne Schei­ben schnei­den. Die zim­mer­war­me But­ter mit dem Staub­zu­cker und dem Vanil­le­zu­cker sehr schau­mig rüh­ren. Die Eier ein­zeln unter­rüh­ren und danach das mit Back­pul­ver ver­misch­te Mehl in den Teig ein­rüh­ren. Die Äpfel mit den Teig ver­mi­schen und auf ein gefet­te­tes und mit Mehl bestreu­tes Back­blech strei­chen. Bei 180° Grad Ober-und Unter­hit­ze ca. 30 Minu­ten backen, aus­küh­len las­sen und mit Staub­zu­cker bestreu­en.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

2 Gedanken zu „Ruck-Zuck-Apfelkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.