Ribiselkuchen mit Haselnüssen

image_pdfimage_printDru­cken



Einen Ribi­sel­strauch oder Johan­nis­beer­strauch – so wird er in Deutsch­land genannt, besit­zen wir auch in unse­rem Gar­ten. Die Früch­te wer­den von mir immer abge­re­belt, gewa­schen und tief­ge­fro­ren. Im Schnitt kann ich von der Ern­te immer 2 – 3 Kuchen backen, unse­ren Lieb­lings­ku­chen mit Ribi­seln fin­det ihr schon im Blog, das ist der mit dunk­lem Boden und Schnee­hau­be. Aber das Rezept das ich euch heu­te prä­sen­tie­re, schmeckt genau­so köst­lich, sehr emp­feh­lens­wert, soll­tet ihr unbe­dingt nach­ba­cken.


Zuta­ten für einen Ribi­sel­ku­chen mit Hasel­nüs­se:

400 g rote Ribi­sel (Johan­nis­bee­ren)

3 Essl. Kris­tall­zu­cker

100 g gemah­le­ne Hasel­nüs­se

40 ml Rum; ersatz­wei­se Apfel­saft

250 g zim­mer­war­me But­ter

200 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

3 Eier zim­mer­warm

Pri­se Salz

250 g Mehl uni­ver­sal

1 Pkg Back­pul­ver

50 g Scho­ko­flo­cken


Zube­rei­tung:

Die gerei­nig­ten und abge­re­bel­ten Ribi­seln mit 3 Ess­löf­feln Kris­tall­zu­cker, Rum und den Hasel­nüs­sen ver­mi­schen und ca. 20 Minu­ten zie­hen las­sen. Die But­ter mit dem Staub­zu­cker und einer Pri­se Salz sehr schau­mig schla­gen, danach die gan­zen Eier ein­zeln unter­rüh­ren. Das Mehl mit dem Back­pul­ver ver­mi­schen und rasch unter die But­ter­mas­se rüh­ren. Nun mit einer Teigs­pach­tel die Ribi­sel­mi­schung und Scho­ko­flo­cken vor­sich­tig unter­he­ben und alles in eine gefet­te­te und bemehl­te Tor­ten­form mit 26 cm Durch­mes­ser fül­len. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze, ca. 1 Stun­de backen, even­tu­ell gegen Ende der Back­zeit etwas mit der Hit­ze zurück­ge­hen und falls die Ober­flä­che zu braun wird, mit Alu­fo­lie abde­cken. Aus­küh­len las­sen und mit Staub­zu­cker bestreu­en.

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.