Putenschnitzel mit Bärlauch-Gorgonzolafülle

image_pdfimage_printDru­cken



Ich lie­be Bär­lauch und er ist auch aus­ge­spro­chen gesund. Der Bär­lauch hat sei­nem Namen den Bären zu ver­dan­ken, die nach dem Win­ter­schlaf aus ihren Höh­len kamen und sich mit dem Bär­lauch stärk­ten. Was auch logisch ist, da Bär­lauch so ziem­lich das ers­te grü­ne Gewächs ist, das nach dem Win­ter sprießt. Heu­te möch­te ich euch Puten­schnit­zel mit Bär­lauch-Gor­gon­zo­la-Fül­le zei­gen, sehr emp­feh­lens­wert.


Zuta­ten für 4 Per­so­nen:

4 gro­ße Puten­schnit­zel

1 klei­ne Zwie­bel

1 Knob­lauch­ze­he

50 g Bär­lauch

But­ter

100 g Gor­gon­zo­la

100 g Top­fen

1 Essl. Mehl glatt

Salz

Pfef­fer

Zum Panie­ren:

Grif­fi­ges Mehl

2 Eier

Sem­mel­brö­seln

Fett zum Aus­ba­cken


Zube­rei­tung:

Zwie­bel, Knob­lauch und Bär­lauch fein schnei­den. In einer Pfan­ne einen Ess­löf­fel But­ter erhit­zen, dar­in Zwie­bel und Knob­lauch kurz anrös­ten, soll­te kei­ne – bis ganz wenig Far­be haben, danach den Bär­lauch dar­un­ter rüh­ren. Den Gor­gon­zo­la in klei­ne Wür­feln schnei­den, mit dem Top­fen, 1 Ess­löf­fel glat­ten Mehl und  mit der über­kühl­ten Bär­lauch-Zwie­bel ver­men­gen, mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Die Puten­schnit­zel dünn aus­klop­fen, mit der Fül­le bestrei­chen,  zusam­men­klap­pen und mit einem Zahn­sto­cher fixie­ren. Mit Mehl, Ei und Brö­seln panie­ren und in einer Pfan­ne mit hei­ßen Fett gold­braun aus­ba­cken.

 

Bei­la­ge: Reis, Peter­si­li­en­kar­tof­feln, Sala­te

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.