Puten-Käsestrudel mit Zucchini-Pilzgemüse

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_0879 IMG_0881 IMG_0883 IMG_0885 IMG_0887 IMG_0889 IMG_0892 IMG_0897 IMG_0900 IMG_0902

 


 

Zuta­ten (4 Per­so­nen):

1 Pkg. Blät­ter­teig

3 Puten­schnit­zel

2 Pkg. Moz­za­rel­la

eini­ge Schei­ben Emmen­ta­ler

eini­ge Schei­ben Schin­ken

Salz

Pfef­fer


 

Zube­rei­tung:

Das Puten­fleisch sal­zen, pfef­fern und beid­sei­tig anbra­ten, den Blät­ter­teig auf­rol­len und mit einem Nudel­holz ein wenig aus­rol­len. In die Mit­te des Blät­ter­tei­ges das Puten­fleisch auf­tei­len und mit Schei­ben geschnit­te­nen Moz­za­rel­la bele­gen. Dar­über die Schin­ken­schei­ben ver­tei­len und zum Schluss den Emmen­ta­ler dar­auf geben. Den Teig ver­schlie­ßen, mit einem ver­quirl­ten Ei bestrei­chen und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200° Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 30 Minu­ten backen, bis der Stru­del braun aus­sieht.


 

Zuc­chi­ni-Pilz­ge­mü­se

IMG_0893 IMG_0896

Zuta­ten (4 Per­so­nen):

3 klei­ne Zuc­chi­ni

2 gro­ße Karot­ten

250 g Aus­tern­pil­ze

150 ml Obers (Sah­ne)

Sup­pen­wür­ze (neh­me mei­ne Selbst­ge­mach­te, ist hier in mei­nem Blog zu fin­den, ein­fach Sup­pen­wür­ze in die Such­leis­te ein­ge­ben)

Gal­gant und Bertram (wer es mag — bringt einen guten Geschmack und ist auch noch gesund)

Salz

Pfef­fer

Gute Lau­ne Gewürz (bekommt man in allen Son­nen­tor­shops)

Oli­ven­öl

But­ter


 

Zube­rei­tung:

Das Gemü­se in mund­ge­rech­te Stü­cke schnei­den und in einer Oli­ven­öl-But­ter­mi­schung anbra­ten, mit den Obers auf­gie­ßen, mit den Gewür­zen wür­zen und fer­tig garen.

Bei­la­ge: Blatt­sa­lat, Kro­ket­ten

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.