Paprika-Filetpfanne

image_pdfimage_printDrucken

 

IMG_1467IMG_1471IMG_1473IMG_1476IMG_1483IMG_1477IMG_1486IMG_1488


 

Zutaten (4 Personen):

20 dag Schweinsfilet

20 dag Rinderfilet (es kann auch nur eine Sorte Fleisch genommen werden)

4 Paprikas in verschiedene Farben

1 Bund Jungzwiebeln

gehackte Petersilie

Thymian

Cayennepfeffer

2 Knoblauchzehen

1 Dose geschälte Tomaten

Salz

Pfeffer

Suppenwürze (in meinem Fall ist sie selbstgemacht)


 

Zubereitung:

Die Paprika und die Jungzwiebeln reinigen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer großen Pfanne mit erhitztem Öl kräftig anbraten, jedoch nicht zu lange, damit es nicht zu trocken wird. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Im Bratfett das vorbereitete Gemüse und den feingehackten Knoblauch 5 Minuten braten, salzen, Cayennepfeffer und die Kräuter nach Geschmack dazugeben und mit den etwas zerkleinerten geschälten Tomaten ablöschen und etwas köcheln lassen. Die Sauce mit der Suppenwürze und eventuell einen Schuss Himbeeressig abschmecken und abschließend das Fleisch hinzufügen und nur kurz erhitzen.

Beilage: Reis

Tipp: Das Fleisch nur kurz anbraten, damit es nicht zu trocken wird, kann ruhig noch etwas blutig sein, denn zum Schluss, wenn es in die Sauce kommt, gart es noch nach. Man kann zum Verfeinern der Sauce auch eine Prise Kristallzucker zufügen, ist bei Rezepte mit Tomaten nie ein Fehler.

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

3 Gedanken zu „Paprika-Filetpfanne

  1. omg! cant picture how quick time pass, after August, ber months time already and Setempber may be the 1st Christmas season in my location, I genuinely really like it! dgacedekdkck

  2. Hi there! Someone in my Myspace group shared this site with us so I came to give it a appear. Im definitely loving the details. Im bookmarking and will likely be tweeting this to my followers! Outstanding blog and great style and style. ccbgaeeegbec

  3. I do not even know how I stopped up here, however I assumed this put up was good. I do not recognise who you are however definitely you’re going to a wellknown blogger for those who are not already ceekfedgdeca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.