Mousse-au-chocolat-Torte

image_pdfimage_printDru­cken

img_6832


img_6773 img_6774 img_6776 img_6788 img_6790 img_6794 img_6803 img_6808 img_6813 img_6815 img_6822 img_6834


Kennt ihr das auch, wenn man auf ein­mal so rich­tig Lust auf Scho­ko­la­de hat. Bei mir ist das äußerst sel­ten, aber jetzt muss die Scho­ko­la­de her. Aber nur nor­ma­le Scho­ko­la­de ist zu wenig, Besuch kommt auch, dar­um fabri­zie­re ich noch eine herr­lich scho­ko­la­di­ge Mousse-au-cho­co­lat-Tor­te.


Zuta­ten für den Teig:

100 g Zart­bit­ter-Scho­ko­la­de

2 Essl. Obers (Sah­ne)

6 Eier

Pri­se Salz

120 g Fein­kris­tall­zu­cker

150 g zim­mer­war­me But­ter

50 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

100 g Mehl uni­ver­sal

1 gestri­che­ner Teel. Back­pul­ver

50 g Spei­se­stär­ke (z.B.: Mai­ze­na)


Zube­rei­tung:

100 g Zart­bit­ter-Scho­ko­la­de grob hacken und mit 2 Ess­löf­feln Obers über dem Was­ser­bad schmel­zen und über­küh­len las­sen. Die 6 Eier tren­nen und das Eiweiß mit einer Pri­se Salz auf­schla­gen, unter wei­term Rüh­ren den Fein­kris­tall­zu­cker ein­rie­seln las­sen und wei­ter rüh­ren, bis der Eischnee fest ist. Die zim­mer­war­me But­ter mit dem Staub­zu­cker sehr cre­mig ver­rüh­ren und die Eidot­ter (Eigel­be) nach und nach unter­rüh­ren. Danach die geschmol­ze­ne Scho­ko­la­de ein­rüh­ren und das mit Stär­ke und Back­pul­ver ver­misch­te Mehl unter­rüh­ren. Den steif geschla­ge­nen Eischnee unter die Teig­mas­se heben  und alles in eine gefet­te­te Tor­ten­form (26 cm Durch­mes­ser) fül­len. Bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze, ca. 45 Minu­ten backen, aus­küh­len las­sen.

 

Mousse:

100 g Zart­bit­ter-Scho­ko­la­de

100 g Voll­milch-Scho­ko­la­de

8 Blatt Gel­an­ti­ne

1 Ei

2 Essl. Oran­gen­li­kör

50 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

5 Essl. Obers (Sah­ne)

750 ml Obers (Sah­ne), dazu wer­den aber die im Rezept ange­ge­be­nen 5 Essl-, bzw. 2 Essl. Obers gerech­net.


Zube­rei­tung:

Die Voll­milch- und die Zart­bit­ter­scho­ko­la­de klein hacken und die Gel­an­ti­ne im kal­ten Was­ser ein­wei­chen. 1 Ei mit dem Oran­gen­li­kör und dem Staub­zu­cker schau­mig schla­gen und par­al­lel dazu einen Topf mit Was­ser erhit­zen. Die gehack­te Scho­ko­la­de mit 5 Essl. Obers in eine Schüs­sel geben und über dem erhitz­ten Was­ser schmel­zen. Soll­te nicht zu heiß wer­den und am bes­ten mit einem Schnee­be­sen die Scho­ko­la­de glatt ver­rüh­ren. Die Gel­an­ti­ne aus­drü­cken und unter die noch hei­ße Scho­ko­la­de auf­lö­sen, dabei kräf­tig rüh­ren, danach etwas über­küh­len las­sen. 3 Ess­löf­fel von der lau­war­men Scho­ko­la­de unter die schau­mig geschla­ge­ne Eimas­se rüh­ren und danach den Rest unter­rüh­ren. Kalt stel­len bis die­se Mas­se zu gelie­ren beginnt, dau­ert nicht sehr lan­ge.  In der Zwi­schen­zeit den rest­li­chen Obers steif schla­gen und unter die Scho­ko­mas­se heben.

Die Tor­te 2x durch­schnei­den, einen Form­rand um den Boden legen und 1/3 der Mousse dar­über­strei­chen. Den 2. Tor­ten­bo­den ein­le­gen und das 2/3 der Mousse dar­über ver­tei­len und mit dem 3. Tor­ten­bo­den abschlie­ßen. Die Tor­te ca. 3 Stun­den kalt stel­len und die rest­li­che Mousse bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur ste­hen las­sen, sonst wird sie zu fest. Nach 3 Stun­den die Tor­te wie­der aus dem Kühl­schrank neh­men und mit der rest­li­chen Mousse ein­strei­chen und nach Lust und Lau­ne ver­zie­ren. In mei­nen Fall waren es Scho­kost­reu­sel und Pra­li­nen.

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.