Mohn-Topfennudeln

image_pdfimage_printDru­cken



Ich bin dabei mei­ne Vor­rä­te durch­zu­ar­bei­ten, älte­re Nah­rungs­mit­tel zu ver­ko­chen, ein­fach wie­der alles auf den neu­es­ten Stand zu brin­gen. Dabei fiel mir beim Stö­bern in der Tief­kühl­tru­he ein Sackerl mit gemah­le­nem Mohn in die Hän­de und dar­aus wur­de gleich unser Mit­tags­es­sen gemacht – Mohn­nu­deln. Die­ses Mal eine schnel­le­re Vari­an­te, der Teig für die Nudeln wur­de aus Top­fen gemacht, sehr, sehr lecker.


Zuta­ten für die Mohn-Top­fen­nu­deln

Teig:

80 g But­ter

500 g Top­fen (Quark)

2 Eier

150 g Grieß

Pri­se Salz

150 g Mehl uni­ver­sal


Fer­tig­stel­len:

100 g But­ter

200 g gerie­be­ner Mohn

Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)


Zube­rei­tung:

Für den Teig den But­ter, Top­fen, gan­ze Eier und eine Pri­se Salz ver­rüh­ren, danach das Mehl und den Grieß unter­rüh­ren und eine hal­be Stun­de ras­ten las­sen. Die Hän­de befeuch­ten und Nudeln for­men, in leicht kochen­den, gesal­ze­nen Was­ser ein­le­gen und ca. 15 Minu­ten zie­hen las­sen. In der Zwi­schen­zeit in einer Pfan­ne 100 g But­ter schmel­zen und mit dem gerie­be­nen Mohn ver­mi­schen. Mit den gekoch­ten und den abge­tropf­ten Nudeln ver­mi­schen und mit Staub­zu­cker nach Belie­ben bestreu­en.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.