Melanzaniauflauf (Auberginenauflauf)

image_pdfimage_printDrucken

 

IMG_2667 IMG_2672 IMG_2682 IMG_2683 IMG_2686 IMG_2688 IMG_2691 IMG_2695 IMG_2698 IMG_2708 IMG_2709


 

Zutaten für 4 Hungrige:

Ca. 700g Melanzani (Aubergine)

600g Faschiertes gemischt (Hack)

1 kleine Dose geschälte und gewürfelte Tomaten

2 Essl. Tomatenmark

80g feingeschnittene Zwiebeln

2 feingeschnittene Knoblauchzehen

Öl

Salz

Pfeffer

Oregano

Suppenpulver (ich nehme immer mein Selbstgemachtes)

2 Essl. feingehackte Petersilienblätter

Prise Zucker

einen Hauch gemahlenen Zimt (nur für Mutige)

Bechamelsauce:

3/8 l Milch

40g Butter

40g glattes Mehl

Salz

Pfeffer

eine Prise Muskatnuss

2 Eidotter

100g geriebenen Emmentaler


 

Zubereitung:

Die geschälten Melanzani in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Mit einer Küchenrolle trockentupfen, im Mehl beidseitig wenden und in erhitztem Öl schwimmend ausbacken, bis beide Seiten gebräunt sind, auf ein Küchengitter legen und abtropfen lassen. Die feingeschnittenen Zwiebeln in heißem Öl anbraten, Faschiertes dazugeben, mitbraten, die Dose geschälte und gewürfelte Tomaten zufügen und aufkochen. 2 Esslöffeln Tomatenmark unterrühren, den Knoblauch und die Gewürze dazugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Nochmals abschmecken und in der Zwischenzeit die Bechamelsauce zubereiten.

Tipp: Die Flüssigkeit der Fleischsauce sollte ziemlich verkocht sein.

Für die Bechamelsauce in einem Topf die Butter schmelzen und mit dem Mehl kurz anschwitzen, soll keine Farbe bekommen, sich einfach nur mit der Butter verbinden. Mit der Milch aufgießen und sofort mit einem Schneebesen kräftig glattrühren, sodass keine Klumpen entstehen und ein paar Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, kurz überkühlen lassen, danach 2 Eidotter unterrühren, nochmals etwas abkühlen lassen und die Hälfte des geriebenen Käse untermengen.

Tipp: Wenn die Bechamelsauce beim Käseunterrühren zu heiß ist, kann es passieren, dass sich der Käse trennt und sich das Fett absetzt, aber zu kalt sollte die Sauce auch nicht sein, damit der Schmelzvorgang  des Käses einsetzt und er sich mit der Sauce verbindet. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht, nur keine Scheu, die Übung macht den Meister, alles schon selbst erlebt.

Fertigstellung:

In einer kleinen Auflaufform, oder so wie bei mir in einem feuerfesten Topf, den Boden mit der Hälfte der Melanzanischeiben belegen, die Fleischsauce darüber verteilen, die restlichen Melanzani darauf verteilen, mit der Bechamelsauce abschließen und den restlichen Käse darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220°Grad, Ober-und Unterhitze ca. 35 Minuten goldbraun backen.

Beilage: Kartoffelpüree und grüner Salat

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.