Melanzani (Auberginen) – Lasagne

image_pdfimage_printDrucken

IMG_6001


IMG_5957 IMG_5961 IMG_5962 IMG_5966 IMG_5969 IMG_5975 IMG_5980 IMG_5983 IMG_5985 IMG_5988 IMG_5994 IMG_5996 IMG_5998 IMG_5999


Das Rezept einer Melanzani (Auberginen) – Lasagne stelle ich euch heute vor. Die Melanzani, so wird sie in Österreich genannt, war für mich immer ein Gemüse wo ich nicht so recht wusste, was ich daraus fabrizieren sollte. Aber nach über 3 Jahre Bio-Kistenzeit habe ich die Scheu verloren und schon sehr viele verschiedene Rezepte ausprobiert, wovon auch einige auf meinem Blog zu finden sind. In der vorab erwähnten Bio-Kiste, befinden sich immer verschiedene Obst- und Gemüsesorten und auch manchmal Raritäten die im normalen Lebensmittelhandel nicht zu bekommen sind.


Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Jungzwiebel oder 1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

600 g gemischtes Faschiertes (Hackfleisch)

Öl

½  Bund Basilikum

1 Essl. Tomatenmark

1 Essl Mehl

1 Dose passierte Tomaten (ca. 850 ml)

¼ l klare Gemüsesuppe, ersatzweise Suppenwürfel oder wie in meinem Fall selbstgemachte Suppenwürze

Oregano nach Geschmack

Salz

Pfeffer

2 Melanzani (Auberginen)

9 Lasagneblätter  ohne Vorkochen

200g Mozzarella

80 g geriebener Parmesan


Zubereitung:

Die Melanzani waschen und längst in dünne Streifen schneiden, salzen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Die Jungzwiebel, oder Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Faschierte 5 Minuten anbraten, den Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Danach das Tomatenmark einrühren, das Mehl darüberstreuen und nochmals anbraten. Die passierten Tomaten und die Gemüsesuppe zugeben, aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und die Sauce köcheln lassen, bis sie sämig wird. Zum Abschluss das feingehackte Basilikum unterrühren und die Sauce abschmecken.

Die Melanzani mit einer Küchenrolle trocknen und in einer Pfanne mit erhitztem Öl portionsweise auf beiden Seiten anbraten.

In einer Auflaufform den Boden mit ein bisschen Fleischsauce bedecken, danach 3 Lasagneblätter darüberlegen, wieder etwas Fleischsauce darüber verteilen und die Hälfte der gebratenen Melanzani darauf legen. Über den Melanzani wieder die Fleischsauce geben und den von mir beschriebenen Vorgang nochmals wiederholen, mit Lasagneblätter abdecken und die restlichen Fleischsauce darüber verteilen. Zum Abschluss den zerkleinerten Mozzarella darüberstreuen und im vorgeheiztem Backofen bei 200° Grad Ober-und Unterhitze zugedeckt ca. 1 Stunde backen. Danach den geriebenen Parmesan darüber und ohne Deckel ca. 10 Minuten fertig backen.

 

Beilage: grüner Salat

 

Tipp: Ich habe in die Fleischsauce auch eine Prise Zucker gegeben, dass nimmt ein bisschen die Säure der Tomaten. Falls kein Deckel bei der Auflaufform vorhanden ist, einfach mit Alufolie abdecken.

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.