Marillenkuchen mit Eierlikör

image_pdfimage_printDrucken



Wir hatten letztes Wochenende ein paar Tage in Podersdorf am Neusiedlersee Urlaub gemacht und am Nachhauseweg bei einem ortsansässigen Obst – und Gemüsestand Halt gemacht. Dort haben wir unter anderem auch Marillen gekauft, die einfach köstlich sind. Daher möchte ich euch heute ein Rezept von einem Marillenkuchen mit Eierlikör zeigen, er schmeckt einfach grandios.

 

Zutaten für 1 Backblech:

250 g zimmerwarme Butter

5 Eier

Prise Salz

250 g Staubzucker (Puderzucker)

1 Pkg Vanillezucker

250 g Mehl universal

1 Pkg Backpulver

1/8 l Eierlikör

Marillen (Aprikosen)


Zubereitung:

Butter, Staubzucker, Vanillezucker und Prise Salz schaumig rühren. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Eierlikör unter den Butterabtrieb rühren, danach das mit Backpulver vermischte Mehl untermengen. Das Eiweiß zu festen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben und auf ein gefettetes und bemehltes Backblech streichen. Mit halbierten Marillen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad, Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Ausgekühlt mit Staubzucker bestreuen.

 

Tipp: Die Marillen in Mehl tauchen damit sie im Teig nicht versinken.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.