Marillenkuchen mit Eierlikör

image_pdfimage_printDru­cken



Wir hat­ten letz­tes Wochen­en­de ein paar Tage in Poders­dorf am Neu­sied­ler­see Urlaub gemacht und am Nach­hau­se­weg bei einem orts­an­säs­si­gen Obst – und Gemü­se­stand Halt gemacht. Dort haben wir unter ande­rem auch Maril­len gekauft, die ein­fach köst­lich sind. Daher möch­te ich euch heu­te ein Rezept von einem Maril­len­ku­chen mit Eier­li­kör zei­gen, er schmeckt ein­fach gran­di­os.

 

Zuta­ten für 1 Back­blech:

250 g zim­mer­war­me But­ter

5 Eier

Pri­se Salz

250 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg Vanil­le­zu­cker

250 g Mehl uni­ver­sal

1 Pkg Back­pul­ver

1/8 l Eier­li­kör

Maril­len (Apri­ko­sen)


Zube­rei­tung:

But­ter, Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker und Pri­se Salz schau­mig rüh­ren. Die Eier tren­nen und das Eigelb mit dem Eier­li­kör unter den But­ter­ab­trieb rüh­ren, danach das mit Back­pul­ver ver­misch­te Mehl unter­men­gen. Das Eiweiß zu fes­ten Schnee schla­gen und vor­sich­tig unter den Teig heben und auf ein gefet­te­tes und bemehl­tes Back­blech strei­chen. Mit hal­bier­ten Maril­len bele­gen und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 30 Minu­ten backen. Aus­ge­kühlt mit Staub­zu­cker bestreu­en.

 

Tipp: Die Maril­len in Mehl tau­chen damit sie im Teig nicht ver­sin­ken.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.