Marillen-Schoko-Kuchen

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_1441 IMG_1444 IMG_1447 IMG_1449 IMG_1451 IMG_1455 IMG_1456 IMG_1459 IMG_1463


 

Zuta­ten:

22 dag But­ter

22 dag Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

6 Eier

22 dag Scho­ko­la­de

4 Essl. Rum

22 dag glat­tes Mehl

1 Pkg. Back­pul­ver

Maril­len (Apri­ko­sen) zum Bele­gen (mei­ne waren tief­ge­fro­ren)


 

Zube­rei­tung:

Die zim­mer­war­me But­ter sehr schau­mig rüh­ren, danach Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker und die Eidot­ter unter­rüh­ren. Die erweich­te Scho­ko­la­de und den Rum dazu­ge­ben und löf­fel­wei­se, das mit Back­pul­ver ver­misch­te Mehl, unter­rüh­ren. Das Eiklar zu stei­fem Eischnee schla­gen und mit einer Teigs­pach­tel vor­sich­tig unter die But­ter-Scho­ko­mas­se heben. Auf ein gefet­te­tes und bemehl­tes Back­blech strei­chen und mit Maril­len bele­gen. In das vor­ge­heiz­te Back­rohr geben und bei 180°Grad, Ober-und Unter­hit­ze, ca. 35 Minu­ten backen.

Tipp: Man kann auch ande­re Früch­te zum Bele­gen neh­men, zum Bei­spiel: Kir­schen oder Pflau­men. Außer­dem streue ich nach dem Backen immer ein biss­chen Kris­tall­zu­cker über die hei­ßen Maril­len, damit sie süßer schme­cken.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.