Mangold

image_pdfimage_printDrucken

 

IMG_0039

IMG_0040


 

Zutaten (für 2 Personen):

1 Stück Mangold, ca. 700 g (verliert 2/3 seines Volumens)

1 kleine Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer

Galgant, Bertram

1/8l Obers

Gemüsesuppenpulver

Butter, Öl


 

Zubereitung:

Den Strunk des Mangolds abschneiden, so dass er in einzelne Teile zerfällt und mit Wasser reinigen. Den weißen Stiel des Mangoldblattes von den Blättern schneiden. Beide Teile in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. In einer Pfanne eine Butter-Ölmischung erhitzen, die feingewürfelte Zwiebel darin kurz anschwitzen und den weißen Teil des Mangolds mit den feingeschnittenen Knoblauch dazugeben. Danach ca. 5min. mitbraten und die geschnittenen Blätter hineingeben, mit einem 1/8l Wasser und den Obers aufgießen.

Gemüsesuppenpulver nach Geschmack zufügen, salzen und Flüssigkeit einreduzieren, damit eine fast cremige Konsistenz entsteht. Gemüse sollte noch Biss haben, mit Pfeffer, Galgant und Bertram würzen.

Tipp:
1) Ich nehme immer Suppenpulver das biologisch ist, es enthält kein Glutamat.

2) Pfeffer immer zum Schluss in ein Gericht geben, da er seinen vollen Geschmack erhält.

Wissenswertes:

Galgant schmeckt ähnlich wie Ingwer. Da dem biologischen Suppenpulver manchmal der würzige Geschmack fehlt, ist dieses Gewürz sehr hilfreich. Es wirkt geschmacksverstärkend.

Außerdem ist er wohl dossiert ausgesprochen gesund.

Bertram hat eine gewisse Schärfe, eine Prise in jedem Fleisch-, Suppen- oder Gemüsegericht kann nicht schaden. Man kann ihn auch auf ein Butterbrot streuen, da er sehr gesund ist.

Erhältlich sind beide Gewürze meistens im Reformhaus (bei den Hildegard von Bingen Produkten).

Weitere Informationen hier:

http://hildegardvonbingen.info/mittel/elixiere-tropfen/galgant-krautertropfen/

http://www.st-hildegard.com/de/hildegard-heilkunde/40-galgant-gewuerz-des-lebens-und-der-liebe.html

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/bertram.htm

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.