Leberkäse – Cordon Bleu mit Kohlblätter

image_pdfimage_printDrucken




Mir fiel vor kurzem beim Durchsehen meiner Kochlektüren ein Rezept ins Auge, wo Kohlblätter verwendet wurden. Das passte gut, weil in der Vorankündigung von meiner Biokiste, sah ich das bei der nächsten Lieferung welcher dabei sein würde. Es war die Rezeptur vom Leberkäse – Cordon bleu mit Kohlblätter, sehr lecker.


Zutaten für 4 Personen:

8 Scheiben Leberkäse, ca. 3mm dick (Neuburger)

8 Scheiben Toastschinken

4 Scheiben Käse, bei uns war es Gouda

2 große Kohlblätter (Wirsing)

Mehl

2 Eier

Bröseln

Fett zum Ausbacken, ich nehme Butterschmalz


Zubereitung:

Bei den Kohlblätter den Strunk herausschneiden und im kochenden, gesalzenen Wasser die Blätter ca. 1 Minute blanchieren, danach sofort mit eiskaltem Wasser abbrausen. Damit die Farbe erhalten bleibt. Für die Cordon bleu, werden 2 Scheiben Leberkäse genommen und jede Scheibe mit dem Schinken belegt, danach auf eine Scheibe, ein Käseblatt und ein halbes Kohlblatt legen. Die 2 Scheibe darüber klappen, mit Zahnstocher fixieren und mit Mehl, Eier und Bröseln panieren. Im erhitzten Fett beidseitig ausbacken.

 

Beilage: Salate, Reis, Petersilienkartoffeln, Kartoffelpüree

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.