Lavendelsirup

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_3595


IMG_3540 IMG_3541 IMG_3544 IMG_3583 IMG_3595


 

Unser Laven­del war heu­er sehr flei­ßig und hat vie­le Blü­ten pro­du­ziert, also habe ich sei­ne Tätig­keit gewür­digt und einen Laven­del­si­rup her­ge­stellt. Er schmeckt wun­der­bar als Sirup­saft und ist auch sehr köst­lich mit Sekt oder auch im Gespritz­ten. Der Laven­del liebt kar­ge, tro­cke­ne Böden und ist sehr anspruchs­los, die Blü­ten und Blät­ter kön­nen frisch ver­wen­det wer­den, oder sie wer­den getrock­net. Getrock­ne­ter Laven­del in Klei­der­schrän­ke ist ein sehr guter Mot­ten­schutz und außer­dem riecht es gut — er wirkt auf uns Men­schen har­mo­ni­sie­rend und hilft bei Ein­schlaf­stö­run­gen.

 


 

Zuta­ten für Laven­del­si­rup:

2 locke­re Hän­de voll Laven­del­blü­ten-und blät­ter

2,5 kg Kris­tall­zu­cker

3 unbe­han­del­te Zitro­nen, am bes­ten Bio

80 g Zitro­nen­säu­re

3 l Was­ser


 

Zube­rei­tung:

Das Was­ser mit dem Zucker auf­ko­chen, rüh­ren bis sich der Zucker auf­ge­löst hat und die Zitro­nen­säu­re unter­rüh­ren. Vom Herd neh­men, den Laven­del und die gevier­tel­ten Zitro­nen dazu­ge­ben, den Topf luft­dicht abschlie­ßen und 3 Tage zie­hen las­sen. Absei­hen. noch­mals kurz auf­ko­chen, in ste­ri­le Fla­schen abfül­len und gut ver­schlie­ßen.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.