Krautfleckerl

image_pdfimage_printDrucken



Weißkraut oder wie unsere deutschen Nachbarn sagen, Weißkohl stammt ursprünglich aus Kleinasien. Es gibt ungefähr 400 verschiedene Kohlsorten, die einige äußere Merkmale  sowie bestimmte Heilwirkungen gemeinsam haben, aber in der Form, Art und Farbe sich voneinander erheblich unterscheiden. Weißkraut gehört zu der Familie der Kreuzblütler. Als Kind kann ich mich noch erinnern das bei uns zu Hause, Weißkraut gehachelt wurde, danach in einem großen Bottich gelagert und mit neu gekauften Gummistiefeln eingestampft wurde. Das ganze wurde im Keller aufbewahrt, so hatten wir über den Winter immer Sauerkraut. Heute möchte ich euch mein Rezept von Krautfleckerl zeigen.

 

Zutaten:

1 kg Weißkraut (Weißkohl)

1 Essl. Butter

1 Essl. Kristallzucker

1/8 l Rindssuppe (ersatzweise Suppenpulver)

Kümmel

Salz

Pfeffer

500 g Fleckerl (Nudeln)

100 g Bauchspeck (kann aber weggelassen werden)

Petersilie


Zubereitung:

Das Weißkraut in gröbere Würfeln schneiden und in einer Pfanne Butter erhitzen. Darin den Speck kurz anrösten und danach den Kristallzucker karamellisieren. Mit der Rindssuppe ablöschen, das Kraut dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. So lange dünsten bis das Kraut bissfest ist und in der Zwischenzeit die Fleckerl, laut Packungsanweisung kochen. Mit dem Kraut vermischen, nochmals abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.