Kokoswürfeln

image_pdfimage_printDrucken

img_7295


img_7255 img_7258 img_7260 img_7263 img_7266 img_7268 img_7270 img_7274 img_7276 img_7293


Ich bin ganz begeistert, habe heute zum ersten Mal Kokoswürfeln gemacht und sie sind saugeil, pardon, so gut. Für alle die Kokosette lieben, ihr müsst sie unbedingt machen.


Zutaten für den Teig:

250 g Staubzucker (Puderzucker)

4 Eier

1 Pkg. Vanillezucker

¼ l Öl = 250 ml

1/16 l Milch oder 62,5 ml oder die Hälfte von 1/8 l

200 g Mehl universal

20 g Kokosette

1 Pkg Kokosette  zum Wälzen

 

Zubereitung:

Die Eier trennen und die Dotter, Öl, Staubzucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. In der Zwischenzeit das Eiweiß zu steifen Schnee schlagen und das Mehl mit dem Kokosette vermischen. Dann das Mehl-Kokosettegemisch mit der Milch unter die Dotter-Öl-Zuckermasse rühren und zum Abschluss den Eischnee vorsichtig unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Grad, Ober-und Unterhitze ca. 20 Minuten backen, danach auskühlen lassen.


Tunkmasse:

3/16 l Milch = 1/8 l+1/16l Milch =187,5 ml

150 g Feinkristallzucker

150 g normale Schokolade

Rum nach Geschmack


Zubereitung:

Die Milch erhitzen, den Kristallzucker mit einem Schneebesen auflösen, vom Herd nehmen und die Schokolade unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Danach einen guten Schuss Rum zufügen und ebenfalls unterrühren, bisschen überkühlen lassen.


Endfertigung:

Den Teigboden in Würfel schneiden und  zuerst in die noch lauwarme Tunkmasse tauchen und danach im Kokosette wälzen.

 

Tipp: Ich habe den Teig bei mir nicht über das ganze Backblech gestrichen, sonst hätte ich eher flache Würfeln gehabt.

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.