Kartoffelgulasch

image_pdfimage_printDrucken



 

Ich werde von meiner Tochter und auch von meiner Stieftochter immer wieder gefragt, wie die Zubereitung vom Kartoffelgulasch gehe und ich solle doch endlich ein Rezept in meinen Koch-Blog geben. Naja, so einfach ist das nicht, weil ich das Erdäpfelgulasch, so wird es bei uns genannt, ohne Rezeptur koche. Aber ich habe mich den öffentlichen Druck gebeugt und mir die Mühe gemacht, alle Zutaten abzuwiegen und auch aufzuschreiben.


Zutaten für ein Kartoffelgulasch:

250 g feingeschnittener Zwiebel

Öl

2 Essl. Paprikapulver  edelsüß

1 Essl. Paprikapulver scharf

1 Knoblauchzehe

1 Schuss Essig

¾ l Suppe, ersatzweise Suppenpulver oder einen Gulaschwürfel

800 g mehlige Kartoffeln

Prise Zucker

4 Essl. Sauerrahm

1 – 2 Esslöffel Maizena

Salz

Pfeffer

Majoran

3 Paar Frankfurter Würstchen (Wiener Würstchen)


Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden, die Kartoffeln schälen und vierteln. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel goldbraun anbraten, kurz vor Ende der Bratzeit den Knoblauch dazugeben. Wenn der Zwiebel die richtige Röstung hat, beide Paprikapulver zügig unterrühren und sofort mit einem Schuss Essig ablöschen. Mit der Suppe angießen, die Kartoffeln zugeben, mit Salz würzen und weichkochen. Mit Majoran, Pfeffer und einer Prise Salz abschmecken. Nun den Sauerrahm mit etwas Gulaschsaft und den Maizena verrühren, danach in das leicht köchelnde Kartoffelgulasch einrühren, aber nicht alles, sonst könnte es zu dick werden, einfach vorsichtig ran tasten bis die Konsistenz passt. Falls es zu dick wird, ist das auch kein Problem, einfach mit Wasser oder Suppe verdünnen. Zum Abschluss die in Scheiben geschnittenen Würstchen dazugeben und eventuell nochmals abschmecken.

 

Beilage: Semmeln, Brötchen, Baguette

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.