Kartoffelgulasch

image_pdfimage_printDru­cken



 

Ich wer­de von mei­ner Toch­ter und auch von mei­ner Stief­toch­ter immer wie­der gefragt, wie die Zube­rei­tung vom Kar­tof­fel­gu­lasch gehe und ich sol­le doch end­lich ein Rezept in mei­nen Koch-Blog geben. Naja, so ein­fach ist das nicht, weil ich das Erd­äp­fel­gu­lasch, so wird es bei uns genannt, ohne Rezep­tur koche. Aber ich habe mich den öffent­li­chen Druck gebeugt und mir die Mühe gemacht, alle Zuta­ten abzu­wie­gen und auch auf­zu­schrei­ben.


Zuta­ten für ein Kar­tof­fel­gu­lasch:

250 g fein­ge­schnit­te­ner Zwie­bel

Öl

2 Essl. Papri­ka­pul­ver  edel­süß

1 Essl. Papri­ka­pul­ver scharf

1 Knob­lauch­ze­he

1 Schuss Essig

¾ l Sup­pe, ersatz­wei­se Sup­pen­pul­ver oder einen Gulasch­wür­fel

800 g meh­li­ge Kar­tof­feln

Pri­se Zucker

4 Essl. Sauer­rahm

1 – 2 Ess­löf­fel Mai­ze­na

Salz

Pfef­fer

Majo­ran

3 Paar Frank­fur­ter Würst­chen (Wie­ner Würst­chen)


Zube­rei­tung:

Die Zwie­bel und den Knob­lauch fein schnei­den, die Kar­tof­feln schä­len und vier­teln. In einem Topf das Öl erhit­zen und die Zwie­bel gold­braun anbra­ten, kurz vor Ende der Brat­zeit den Knob­lauch dazu­ge­ben. Wenn der Zwie­bel die rich­ti­ge Rös­tung hat, bei­de Papri­ka­pul­ver zügig unter­rüh­ren und sofort mit einem Schuss Essig ablö­schen. Mit der Sup­pe angie­ßen, die Kar­tof­feln zuge­ben, mit Salz wür­zen und weich­ko­chen. Mit Majo­ran, Pfef­fer und einer Pri­se Salz abschme­cken. Nun den Sauer­rahm mit etwas Gulasch­saft und den Mai­ze­na ver­rüh­ren, danach in das leicht köcheln­de Kar­tof­fel­gu­lasch ein­rüh­ren, aber nicht alles, sonst könn­te es zu dick wer­den, ein­fach vor­sich­tig ran tas­ten bis die Kon­sis­tenz passt. Falls es zu dick wird, ist das auch kein Pro­blem, ein­fach mit Was­ser oder Sup­pe ver­dün­nen. Zum Abschluss die in Schei­ben geschnit­te­nen Würst­chen dazu­ge­ben und even­tu­ell noch­mals abschme­cken.

 

Bei­la­ge: Sem­meln, Bröt­chen, Baguette

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.