Käsekuchen mit karamellisierten Nüssen

image_pdfimage_printDrucken



 

Endlich wieder ein Samstag, wo ich nicht zur Arbeit musste, lange schlafen und ausgiebig frühstücken. Zum Frühstück holte ich mir einen Stoß Kochzeitschriften und das schmökern ging los – ich suchte nach einem Kuchenrezept. Natürlich wurde ich fündig, schrieb schnell eine Einkaufsliste, besorgte alle Sachen und schon ging das Backen los. Dieses Mal zeige ich euch ein Rezept von einem Käsekuchen mit karamellisierten Nüssen.


Zutaten für eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser:

Mürbteig:

250 g Mehl universal

150 g kalte Butter

70 g Staubzucker (Puderzucker)

Prise Salz

1 Ei

 

Fülle:

400 g Doppelrahm-Frischkäse

200 g Sauerrahm (saure Sahne)

120 g Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

3 Eier

Saft und Schale von einer Orange, am besten Bio

40 g Speisestärke, bei mir war es Maizena

 

Weiters:

150 g grob gehackte Walnüsse

5 Essl. brauner Zucker

5 Essl flüssiges Obers (Sahne)


Zubereitung:

Alle Zutaten für den Mürbteig miteinander zu einem glatten Teig verkneten und ein halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten, dafür den Frischkäse, Sauerrahm, Staubzucker, Vanillezucker, Schalenabrieb und Saft von einer Orange miteinander verrühren, die Eier einzeln unterrühren und zum Abschluss die Speisestärke einrühren.

Nach der halben Stunde den Teig aus dem Kühlschrank holen und mittig in eine gefettete und bemehlte Tarteform legen, mit den Fingern gleichmäßig auseinander drücken, auch den Rand hoch. Wer möchte kann natürlich den Teig auch mit der Teigrolle ausrollen. Nun die Fülle darüber verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, die grob gehackten Nüsse, den braunen Zucker und das flüssige Obers darüber verteilen. Nochmals für 10 Minuten bei 225° Grad Umluft in den Backofen geben und fertig backen. Aber aufpassen, das Nüsse nicht zuviel karamellisieren, damit sie nicht zu dunkel werden. Den Kuchen in der Form ca. 3 Stunden auskühlen lassen.

 

 

 

 

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.