Hühnerroulade mit Spinat-Tagliatelle

image_pdfimage_printDru­cken



In mei­ner Bio­kis­te war die­ses Mal ein Beu­tel mit fri­schem Spi­nat. Roher Spi­nat ist sehr reich an Fol­säu­re, Vit­amin A, Vit­amin C, Kali­um, Magne­si­um und Eisen. Unge­wa­schen ist der Spi­nat im Kühl­schrank 4 – 5 Tage halt­bar, wenn er gekocht ist, ver­dirbt er sehr schnell. Heu­te möch­te ich das Rezept von Hüh­ner­rou­la­den auf Spi­nat-Taglia­tel­le zei­gen.


Zuta­ten für 4 Per­so­nen:

4 Hüh­ner­brust­fi­lets

250 g Ricot­ta

2 Knob­lauch­ze­hen

fri­scher Thy­mi­an nach Geschmack

Oli­ven­öl

300 g Baby­spi­nat

400 g Taglia­tel­le

1 Teel. But­ter

1/8 l Sup­pe

150 g Obers (Sah­ne)

Par­me­san nach Geschmack

Salz

Pfef­fer

Pri­se Mus­kat­nuss


Zube­rei­tung:

Die Hüh­ner­brust­fi­lets zu einer Plat­te auf­schnei­den und zwi­schen einer Frisch­halt­fo­lie flach aus­klop­fen. Für die Fül­le eine Knob­lauch­ze­he sehr fein schnei­den, den Thy­mi­an eben­falls fein hacken. Den Knob­lauch und den Thy­mi­an mit dem Ricot­ta ver­rüh­ren, mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Die­se Mas­se nun auf den Hüh­ner­fi­lets mit­tig ver­tei­len, das Fleisch an den Sei­ten ein­klap­pen, sodass die Fül­lung nicht aus­flie­ßen kann, zu einer Rol­le dre­hen und mit Küchen­garn fixie­ren. In einer Brat­pfan­ne etwas Oli­ven­öl erhit­zen und die Hüh­ner­rou­la­den dar­in rund­her­um anbra­ten. In eine Auf­lauf­form geben, mit Sup­pe unter­gie­ßen und danach in dem vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200° Grad, Ober-und Unter­hit­ze fer­tig­bra­ten.  Die Dau­er der Gar­zeit ist je nach­dem wie dick die Rou­la­den sind zwi­schen 20 Minu­ten und einer hal­ben Stun­de, dabei auch zwi­schen­durch ein­mal wen­den.

Die Taglia­tel­le nach Packungs­an­ga­be im Salz­was­ser biss­fest kochen. Die übrig­ge­blie­be­ne Knob­lauch­ze­he fein schnei­den und in der erhitz­ten But­ter gla­sig anschwit­zen, den Spi­nat dazu­ge­ben und zusam­men­fal­len las­sen. Mit dem Obers auf­gie­ßen und ein redu­zie­ren las­sen, die tropf­nas­sen Taglia­tel­le dazu­ge­ben und mit Salz, Pfef­fer und Mus­kat­nuss wür­zen. Vor dem Ser­vie­ren den frisch gerie­be­nen Par­me­san unter­mi­schen, falls  die Taglia­tel­le zu tro­cken wer­den, noch­mals etwas Sup­pe unter­gie­ßen. Mit der Hüh­ner­rou­la­de anrich­ten.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.