Hirselaibchen in Hühnersuppe

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_1897 IMG_1871 IMG_1872 IMG_1887 IMG_1890 IMG_1894


 

Zuta­ten:

15 dag Hir­se

8 dag Zwie­bel

1 Teel. Sup­pen­wür­ze (ich ver­wen­de mei­ne selbst­ge­mach­te)

Salz

Pfef­fer

1 Essl. But­ter

20 dag Top­fen

2 Eidot­ter

Thy­mi­an

Ore­ga­no

Öl zum Bra­ten


 

Zube­rei­tung:

Die Hir­se mit der dop­pel­ten Men­ge gesal­ze­nen Was­ser und der Sup­pen­wür­ze weich­ko­chen, absei­hen, abtrop­fen und aus­küh­len las­sen. Die fein­ge­schnit­te­ne Zwie­bel mit 1 Ess­löf­fel But­ter gold­gelb rös­ten und in einer Schüs­sel den Top­fen mit den Eidot­tern ver­rüh­ren. Danach die aus­ge­kühl­te Hir­se, die Zwie­beln und die Gewür­ze (Thy­mi­an, Ore­ga­no, Salz, Pfef­fer) nach Geschmack dazu­ge­ben und unter­he­ben. Die Mas­se ca. 3 Stun­den in den Kühl­schrank stel­len und anschlie­ßend in 12 klei­ne Laib­chen for­men und in einer beschich­te­ten Pfan­ne beid­sei­tig bra­ten. In hei­ßer Hüh­ner­sup­pe ser­vie­ren.

Tipp: Das Rezept der Hüh­ner­sup­pe fin­det ihr hier bei mei­nem Blog-Bei­trag unter Hüh­ner­sup­pe. Außer­dem las­se ich mei­ne Hüh­ner­sup­pe nach dem Kochen, samt Inhalt voll­stän­dig aus­küh­len und über die Nacht ste­hen, damit bekommt sie einen kräf­ti­ge­ren Geschmack.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.