Himmlische Himbeerschnitte

image_pdfimage_printDrucken

IMG_4956


IMG_4877 IMG_4882 IMG_4884 IMG_4914 IMG_4916 IMG_4918 IMG_4924 IMG_4926 IMG_4929 IMG_4937 IMG_4948 IMG_4949

Eines unserer Enkelkinder hatte vor einigen Tagen Geburtstag, sie heißt übrigens Selina und wünschte sich eine Torte oder einen Kuchen ohne Schokolade und mit Früchten. Nach einer kurzen Nachdenkpause entschied ich mich für eine Himbeerschnitte, die himmlisch himbeerig schmeckte.


 

Zutaten für die himmlische Himbeerschnitten:

Biskuit:

4 Eier

120 g Staubzucker (Puderzucker)

120 g glattes Mehl


 

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen, den Staubzucker und die Eidotter rasch unterrühren. Danach das Mehl unterheben und die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad, Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen, bis sich der Teig leicht zu bräunen beginnt.


 

Weiters:

1 Schachtel Biskotten

800 g Himbeeren

9 Blatt Gelantine

Himbeermarmelade

750 g Schlagobers (Sahne)

450 g Sauerrahm

Saft einer ½  Zitrone

100 g Staubzucker (Puderzucker)

50 g Staubzucker (Puderzucker)


 

Creme:

Für die Creme 6 Blatt Gelantine im kalten Wasser einweichen und den Schlagobers mit dem Staubzucker cremig steifschlagen. Den Sauerrahm in eine Rührschüssel geben und kurz glatt verrühren, die Gelantine ausdrücken und mit dem Zitronensaft erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat. Die aufgelöste Gelantine sofort zügig mit dem  Sauerrahm verrühren und danach das Schlagobers unterheben.


 

Fertigstellung:

Den ausgekühlten Biskuitboden mit der Himbeermarmelade bestreichen, die Biskotten darüberlegen  und 500g Himbeeren über den Biskotten verteilen. Mit einem Kuchenring umstellen, damit die Creme in Form bleibt und die Creme darüber verteilen, am besten über die Nacht in den Kühlschrank stellen. Wenn alles fest und gut durchgezogen ist, für den Belag die restlichen 300g Himbeeren pürieren und passieren (damit keine Kerne dabei sind). 3 Blatt Gelantine im kalten Wasser einweichen, das Himbeerpüree mit 50 g Staubzucker vermischen und am Herd mit der ausgedrückten Gelantine leicht erwärmen. Wichtig ist immer umrühren bis sich die Gelantine vollständig aufgelöst hat, danach über die Himbberschnitte verteilen und fest werden lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Creme

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.