Himbeertraum

image_pdfimage_printDru­cken



Letz­tens bei einer Fami­li­en­fei­er habe ich eine gran­dio­se Nach­spei­se geges­sen, sie wur­de in zwei gro­ßen Schüs­seln prä­sen­tiert. Es waren auch Unmen­gen ande­rer köst­li­cher Nasche­rei­en da und ich dach­te mir nur, wer soll die­se zwei rie­si­gen Schüs­seln nur essen, aber die­se Des­sert – ein Him­beer­t­raum war als ers­tes weg­ge­ges­sen. Also wur­de von mir sofort das Rezept geor­dert und nach­ge­macht, aller­dings habe ich sie in eine ecki­ge Form gege­ben, sodass sie auf­ge­schnit­ten wer­den konn­te. Lässt sich so, schö­ner auf die Tel­ler brin­gen.


Zuta­ten für den Him­beer­t­raum:

500 ml oder 2 Becher Schlag­obers (Sah­ne)

500 ml oder 2 Becher Sauer­rahm

1 Pkg. Vanil­le­qi­miq

evtl. 2 Essl. Staub­zu­cker  (Puder­zu­cker), ich las­se den Zucker weg

250 g Him­bee­ren, fri­sche oder Tief­kühl­wa­re

1 ½ Pkg Bis­kot­ten (Löf­fel­bis­kuit)


Zube­rei­tung:

Die Bis­kot­ten in 3 Tei­le zer­bre­chen und zur Sei­te stel­len. Zwei Becher Obers steif schla­gen. Das Vanil­le­qi­miq in eine Schüs­sel geben und auf­schla­gen, den Sauer­rahm und even­tu­ell den Staub­zu­cker dazu­ge­ben, unter­rüh­ren und zum Abschluss das steif­ge­schla­ge­ne Obers unter­he­ben. Unter die­se Mas­se wer­den nun die zer­bro­che­nen Bis­kot­ten und die Him­bee­ren gemischt, danach ent­we­der in eine gro­ße Schüs­sel oder so wie bei mir in eine läng­li­che Form, die mit Klar­sicht­fo­lie aus­ge­legt wur­de, gefüllt. Über die Nacht in den Kühl­schrank stel­len und gut durch­zie­hen las­sen.

 

Tipp: Wenn man die Mas­se in eine Schüs­sel füllt, kön­nen mit einem Löf­fel Nocken aus­ge­sto­chen wer­den. Ich habe sie aber in eine recht­ecki­ge Form gefüllt, die vor­her mit Klar­sicht­fo­lie aus­ge­legt wur­de. Hat den Vor­teil, dass sie dann gestürzt wer­den kann, auf einem Tablett. Außer­dem kann sie dann in schö­ne Stü­cke geschnit­ten wer­den.

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.