Himbeermonde

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_0762 IMG_0786 IMG_0788


 

Zuta­ten:

7 Eiklar

15 dag TK-Him­bee­ren

46 dag Staub­zu­cker

10 dag Aranzini (fein gewür­felt)

3 Essl. Stär­ke­mehl (Mai­ze­na)

36 dag Man­deln (gerie­ben)

1 Teel. Zimt

1 Teel, Leb­ku­chen­ge­würz


 

Zube­rei­tung:

Him­bee­ren im Kühl­schrank auf­tau­en las­sen und pürie­ren, so das 15 dag Mas­se übrig­blei­ben. Die Eiklar mit dem Zucker zu einem fes­ten Schnee schla­gen und die rest­li­chen Zuta­ten unter­rüh­ren. Auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech mit höhe­ren Rand den Teig ver­tei­len und im vor­ge­heiz­tem Back­ofen bei 160°Grad Ober-und Unter­hit­ze ca. 50 Minu­ten backen. Den Kuchen aus­küh­len las­sen, das Back­pa­pier abzie­hen, wie­der umdre­hen und Halb­mon­de aus­ste­chen. Mit etwas Scho­ko­g­la­sur ver­zie­ren.

Tipp: Ich habe die Aranzini in einer Zer­klei­ne­rungs­ma­schi­ne zer­klei­nert — es schmeckt bes­ser wenn nicht zu gro­be Wür­fel sind.

Das Rezept der Scho­ko­sauce fin­det ihr bei mei­nem Blog-Ein­trag mit der Nuss­rou­la­de, ein­fach in der Such­leis­te-Nuss­rou­la­de ein­ge­ben.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.