Heidelbeerauflauf

image_pdfimage_printDrucken



Seit kurzem sind in meiner Biokiste Heidelbeeren, leider nicht aus dem Wald, sondern gezüchtete. Sie sind größer und nicht so intensiv im Geschmack, aber schmecken hervorragend. Bei mir werden sie heute zu einem Heidelbeerauflauf verarbeitet. Achtung extrem köstlich- Suchtgefahr.


Heidelbeerauflauf für 4 Personen:

100 g zimmerwarme Butter

140 g Staubzucker (Puderzucker)

1 Pkg Vanillezucker (Ich mache meinen Vanillezucker immer selber)

Prise Salz

5 Eier zimmerwarm

250 g Topfen 20% (Quark)

250 g Sauerrahm (Saure Sahne)

100 g Grieß

2 Pkg. Vanillepuddingpulver

250 g Heidelbeeren (Blaubeeren)

evtl. Staubzucker (Puderzucker) zum Bestreuen


Zubereitung:

Die zimmerwarme Butter, Prise Salz, Staubzucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Eigelbe nach und nach unter Buttermasse rühren, das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen. In dem Butterabtrieb wird nun Topfen, Sauerrahm, Grieß und Puddingpulver untergerührt, zum Abschluss wird der Eischnee vorsichtig untergehoben. Diese Teigmasse wird in eine gefettete und mit Bröseln ausgestreute Auflaufform gefüllt und im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 35 Minuten gebacken. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.