Haselnusstorte

IMG_0343 IMG_0345 IMG_0349


 

Zutaten ( Roulade):

5 Eier

12 dag Staubzucker

5 dag Mehl

7 dag Haselnüsse gerieben

Ribiselmarmelade

Creme:

½ l Milch

1 Pkg. Vanillepuddingpulver

3 Essl. Kristallzucker

4 Blatt Gelantine

20 dag Mascarpone

1 Becher Schlagobers

10 dag Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

8 dag geriebene Haselnüsse

1 Pkg. Sahnesteif


 

Zubereitung:

Die Eier trennen und den Dotter mit dem Staubzucker schaumig rühren. Die Haselnüsse und das Mehl unterrühren und das geschlagene Eiklar vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Teigmasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verteilen und bei 180°Grad, Ober- und Unterhitze ca 15-20 Minuten backen. Aus dem Backofen herausnehmen und sofort mit der Ribiselmarmelade bestreichen, einrollen und auskühlen lassen.

Creme:

Aus der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding herstellen, in eine Schüssel füllen und die zuerst in einem kalten Wasser eingeweichte Gelantine unterrühren(in den noch heißen Pudding). Den Pudding vollständig auskühlen lassen. Die Mascarpone mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker verrühren, dann den Pudding nach und nach unterrühren. Den Schlagobers mit dem Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone-Puddingcreme heben und zum Schluss die geriebenen Haselnüsse unterheben.


 

Fertigstellung der Torte:

Die Roulade in 20 Scheiben schneiden und die Hälfte in eine Tortenspringform (26 cm Durchmesser) legen. 5 Esslöffel Creme für die Dekoration in einen Dressiersack füllen. Von der verbliebenen Creme die Hälfte auf die Rouladenscheiben auftragen, auch die Zwischenräume ausfüllen und die restlichen Rouladenscheiben darüberlegen. Die restliche Creme darüberstreichen und mit dem Dressiersack 12 Rosetten aufspritzen und mindestens 6 Stunden kühlstellen. Dann kann man die Torte noch mit geriebenen Haselnüsse bestreuen, mit Ribiselmarmelade verzieren und auf die Rosetten eine ganze Haselnuss setzen.

Tipp: Die Ribiselmarmelade zum Verzieren in einem Tiefkühlbeutel füllen und an einer Ecke ein kleines Stück abschneiden.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.