Gemüsehuhn

image_pdfimage_printDrucken



Gemüse im Überfluss, wir waren ein paar Tage unterwegs und das Chaos war perfekt. Also gab es ein Gemüsehühnchen, wobei das Gemüse das ich verwende immer unterschiedlich ist. Es ist ein sehr leichtes, sommerliches Gericht, wir lieben es. Wichtig ist der Saft der sich bildet, denn einfach mit den Kartoffeln genießen, wir zerquetschten sie mit der Gabel, dadurch wird die Sauce gebunden, das ist wirklich köstlich.


Zutaten für 4 Personen:

1 ganzes Huhn

800 g Kartoffeln

3 verschieden färbige Paprika

4 kleine Stangen Stangensellerie (wer mag, muss nicht sein, für den Geschmack sind sie vorzüglich)

2 große Tomaten

2 große Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

Brathuhngewürz

1/8 l Sherry oder eventuell ersatzweise Weißwein


Zubereitung:

Die Tomaten in einem Topf mit kochenden Wasser kurz blanchieren, danach sofort mit eiskalten Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Aufschneiden, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden, ebenso mit den Zwiebel und Paprika verfahren. Den Stangensellerie reinigen und die Fäden ziehen, danach relativ klein schneiden, den Knoblauch schälen und vierteln. Das Gemüse miteinander vermischen, kräftig salzen und pfeffern, danach in eine Auflaufform geben. Das Huhn zerteilen, mit Brathuhngewürz würzen und über das Gemüse verteilen, mit dem Sherry untergießen und im vorgeheiztem Backofen bei 200° Grad ca. 1 Stunde weichdünsten. Die Hühnerteile öfters mit den entstandenen Saft übergießen, bis sie eine knusprige Haut haben.

 

Beilage: Baguette

Tipp: Ich nehme immer ein ganzes Huhn, schneide die Keulen, die Flügerl und das Filet runter und mache mit dem Korpus eine Hühnersuppe. Meistens friere ich sie portionsweise ein und falls ich später ein Gericht mache, wo Hühnersuppe gebraucht wird, ist immer eine vorrätig. Darum ist ein ganzes Huhn sinnvoller, meistens auch günstiger. Wichtig ist mir auch das es Bio ist, aber das ist nur meine Meinung, jeder wie er mag. Auch variiere ich mit dem Gemüse, seit kreativ, kochen macht Spaß.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.