Gefüllte Melanzani (Auberginen)

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_0215

IMG_0216


 

Zuta­ten (4 Per­so­nen):

2 gro­ße Melan­za­ni

50 dag Faschier­tes (Hack­fleisch)

10 dag gedüns­te­ten Reis

1 klei­ne Zwie­bel

Salz

Pfef­fer

2 Essl. gehack­te Peter­si­lie

1 gro­ße Knob­lauch­ze­he

Emmen­ta­ler gerie­ben (zum Bestreu­en)

Öl


 

Zube­rei­tung:

Die Melan­za­ni der Län­ge nach hal­bie­ren und die Schnitt­flä­che kreuz­wei­se ein­schnei­den. Den Back­ofen auf 200° Grad vor­hei­zen, die Melan­za­ni mit der Schnitt­flä­che auf ein geöl­tes Back­blech legen und im Back­ofen ca. 20 Minu­ten bra­ten bis das Frucht­fleisch weich ist. Die Melan­za­ni aus­höh­len und die Mas­se fein schnei­den. Die fein­ge­schnit­te­ne Zwie­bel in Öl braun anrös­ten und über­küh­len las­sen. Das Faschier­te, den Reis, die geschnit­te­ne Melan­za­ni, den gerös­te­ten Zwie­bel, den fein­ge­schnit­te­nen Knob­lauch, die gehack­te Peter­si­lie und die Gewür­ze ver­mi­schen. Die Teig­mas­se in die aus­ge­höhl­te Melan­za­ni fül­len und mit dem gerie­be­nen Käse bestreu­en. Auf ein Back­blech oder in eine feu­er­fes­te Form geben und mit etwas Was­ser unter­gie­ßen. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 220°Grad, Ober-und Unter­hit­ze bra­ten, bis der Käse braun ist.

Bei­la­ge: Kar­tof­fel­pü­ree , Reis, Toma­ten­sauce

IMG_0211 IMG_0207

 


 

Wis­sens­wer­tes: Melan­za­ni soll­ten beim Ein­kauf eine glat­te, gleich­mä­ßig gefärb­te Scha­le haben. Sie soll­te auch nicht geschrum­pelt oder fle­ckig aus­se­hen, dann kann sie schon alt sein und bit­ter schme­cken. Um zu tes­ten ob sie schon reif ist, drückt man die Scha­le leicht — bleibt eine Druck­stel­le ist die Frucht reif. Da sich die Melan­za­ni beim Auf­schnei­den schnell ver­färbt, soll­te sie mit Zitro­nen­saft beträu­felt wer­den. Gro­ße Früch­te kön­nen bit­ter schme­cken, dann kann man sie in Schei­ben schnei­den, mit Salz bestreu­en und 1 Stun­de zie­hen las­sen. Die Melan­za­ni eig­net sich her­vor­ra­gend zum Fül­len, bra­ten, pürie­ren oder gril­len. Vom gesund­heit­li­chen Aspekt betrach­tet, ist sie ein guter Kali­um­lie­fe­rant und ent­hält außer­dem-Fol­säu­re, Vit­amin B6, Magne­si­um und Kup­fer. Auf den Kör­per wirkt sie beru­hi­gend, abfüh­rend und harn­trei­bend.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.