Früchtebrot

image_pdfimage_printDrucken



 

Ich liebe Trockenfrüchte, daher ist es naheliegend ein Früchtebrot zu backen. Aber da ich die einzige in meiner Familie bin, die es isst, muss es gut überlegt sein, welches zu backen, habe mich aber dazu entschlossen, es zu tun. Ausschlaggebend war ein Rezept, dass so einfach war, das ich nicht widerstehen konnte. Zu meiner Überraschung kostete auch meine Tochter und befand es als sehr gut.


Zutaten:

250 g Dörrzwetschken oder getrocknete Pflaumen

100 g getrocknete Datteln ohne Kerne

100 g getrocknete Feigen

80 g Aranzini

100 g Rosinen

30 g Mandeln im Ganzen

30 g Walnüsse im Ganzen

30 g Haselnüsse im Ganzen

250 g griffiges Mehl

100 g Kristallzucker

1 Pkg. Vanillezucker

3 Teel. Zimt


Zubereitung:

Datteln, Dörrzwetschken, Feigen, Mandeln, Walnüsse und Haselnüsse grob schneiden. Das  Mehl mit dem Zimt, dem Kristallzucker und dem Vanillezucker vermischen. Nun alle Zutaten miteinander vermischen, ¼ l lauwarmes Wasser dazugeben und schnell zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine ausgefettete Kastenform mit 30 cm Länge füllen. Im vorgeheizten Backofen, bei 200° Grad, Ober- und Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen für etwa 20 Minuten in der Kastenform überkühlen lassen, danach rausstürzen und vollständig auskühlen lassen.

 

Tipp: In Frischhaltefolie einwickeln, dann ist 3 Wochen bei Zimmertemperatur haltbar.

 

 

 

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.