Forellenfilets mit Kartoffel-Jungzwiebelgemüse

image_pdfimage_printDrucken

 

IMG_2222 IMG_2224 IMG_2226


 

Zutaten für 4 Personen:

4 Forellenfilets

Salz

Pfeffer

Zitrone (meine ist eine Bio-Zitrone)

Knoblauch

Öl

Butter


 

Zubereitung:

Die Forellenfilets, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. In einer Pfanne Öl mit 2 Esslöffeln Butter erhitzen, ich gebe auch immer die restliche Zitrone, Knoblauch und frische Kräuter in das Fett. Danach die Fischfilets darin braten, am besten auf der Hautseite, danach umdrehen, die Pfanne von der Hitze nehmen und nur mehr kurz ziehen lassen.

Tipp: Die Forellenfilets nicht zu lange braten, sonst zerfallen sie.


 

Kartoffel-Jungzwiebelgemüse

IMG_2207 IMG_2213 IMG_2215 IMG_2216 IMG_2226

Zutaten für 4 Personen:

4 Kartoffeln festkochend

4 Stk Jungzwiebeln

Salz

Pfeffer

Öl

1/8 l Gemüsesuppe (ersatzweise Suppenpulver, meines ist selbstgemacht)

1/8 l Obers (Sahne)

Weiters nehme ich noch Gute-Launegewürz von Sonnentor, sowie Galgant und Bertram. Wer das nicht hat, kann es weglassen.


 

Zubereitung:

Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und im Salzwasser bissfest kochen – sollte nicht ganz gar sein. In der Zwischenzeit das Grüne der Jungzwiebel in Ringe schneiden und das Weiße der Zwiebel fein schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Jungzwiebel darin kurz anbraten, danach die abgetropften Kartoffelwürfel hinzufügen, kurz mitbraten und mit der Suppe und dem Obers aufgießen. Etwas köcheln lassen und mit den Gewürzen abschmecken.

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.