Faschiertes mit Kartoffelpüree überbacken

image_pdfimage_printDrucken



In meiner wöchentlichen Biokiste war in den letzten Wochen sehr häufig Stangensellerie, ich habe ihn immer in Suppen verarbeitet. Aber er ist sehr vielseitig verwendbar, er schmeckt roh sehr gut zu einem  Dip, die Blätter eignen sich sehr gut für Suppen und Saucen, denn sie haben einen sehr aromatischen Geschmack. Stangensellerie ist reich an Kalium, Vitamin C, Folsäure und Vitamin B6, außerdem  soll er den Appetit anregen, den Verdauungstrakt reinigen, Vitaminmangel vorbeugen und den Mineralstoffhaushalt ausgleichen. Er lindert rheumatische Beschwerden, ist harntreibend, magenstärkend, antiseptisch und wirkt entkrampfend, er enthält auch einen Stoff der den Abbau von Stresshormonen fördert. Als ich mich mit diesem Gemüse auseinandersetzte,  wurde mir seine Bandbreite bewusst und es wird jetzt sehr oft auf unserem Speiseplan zu finden sein. Dieses Mal zeige ich euch das Rezept vom Faschierten (Hack) mit Kartoffelpüree überbacken, es schmeckt wundbar würzig.


Zutaten für 4 Personen:

600 g mehlige Kartoffeln

1 große Zwiebel

2 Karotten

1 Stange Stangensellerie oder ca. 400 g

800 g gemischtes Faschiertes (Hack)

300 ml Rindsuppe, ersatzweise Suppenwürfel

Öl

2 Essl Tomatenmark

100 g geriebener Käse (bei uns war es Emmentaler)

Salz

Pfeffer

Ca. 120 ml heiße Milch

Butter

Muskat


Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen und im gesalzenem Wasser weich kochen. Karotten, Stangensellerie und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel im heißen Öl kurz anbraten, das Faschierte zufügen und weiterbraten bis eine Bräunung entsteht. Karotten, Stangensellerie und Tomatenmark dazugeben, kurz durchrösten und mit der Rindsuppe aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und weiter köcheln lassen bis die Flüssigkeit verkocht ist. Nochmals abschmecken und die in der Zwischenzeit gekochten Kartoffeln abgießen. Die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse- oder stampfer zu Püree verarbeiten, die heiße Milch unterrühren – aber Vorsicht, nicht zuviel – damit das Püree nicht zu flüssig wird. Mit Salz und Muskat abschmecken, eine kleine Auflaufform ausbuttern und das Faschierte einfüllen. Darüber das Kartoffelpüree verteilen und mit dem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad ca. 40 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig wird.

 

Beilage: grüner Salat

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.